Bundesregierung im Zweit-Fronten-Krieg: Links der Islam, rechts die Bürgerbewegungen

Comfreak / Pixabay.com / Timo Klostermeier / pixelio.de / crash-news.com

Zitat von www.tagesspiegel.de:

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen fordert von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) ein neues Konzept zur Integration von Migranten. „Wir haben eine neue Qualität von Zuwanderung und brauchen deshalb eine neue Qualität von Integrationsarbeit. Einfach so weitermachen wie bislang, das wird nicht ausreichen“ […].

[…]

Integration sei eine Grundfrage des gesellschaftlichen Friedens geworden. Daher müsse man sich in den Schulen stärker um Religionsvermittlung und Toleranz kümmern, befand der CDU-Politiker mit Blick auf antisemitische Übergriffe muslimischer Schüler.

Kommentar von crash-news.com:

Während die “kulturelle Bereicherung” unserer Bananenrepublik immer verheerendere Züge annimmt, streiten die oberen Parteimarionetten lediglich über die Fragen, ob der Islam zu Deutschland gehöre oder nicht, wieviele “Einzelfälle” noch erträglich seien und wie die “Integration” verbessert werden könne. Keiner von ihnen scheint sich jedoch für die wirklichen Interessen der Bürger einsetzen zu wollen.

Unser Land hat sich verändert. Massiv verändert. Und das binnen weniger Jahre. Vor 30 Jahren konnte in ländlichen Regionen problemlos die Haustüre unverschlossen bleiben, bei Tag wie bei Nacht. Ebensolches galt für das Auto.

Mit den offenen EU-Grenzen begann sich dann langsam ein stetig lauteres Grundrauschen an Kriminalität einzuschleichen, insbesondere durch “Gäste” aus süd- und osteuropäischen Ländern. Nach dem illegalen Niederreißen der Asylgesetze durch die alternativlose Kanzlerdarstellerin hat sich die Lage nun jedoch mit einer unfassbaren Geschwindigkeit verschlimmert, sodass immer mehr Schlafbürger brutal aus ihren medial bunt-getönten Tagträumen gerissen werden.

Erst gab es sie bloß monatlich, dann wöchentlich, nun geschehen sie im Tagesrhythmus und in manchen Gegenden scheint es sogar schon auf einen Stundentakt hinauszulaufen: “Einzelfälle” von Diebstählen, Raub, schweren Prügeleien, Vergewaltigungen, Totschlägen und Ehrenmorden überall und zu jeder Zeit.

Die schiere Anzahl dieser Verbrechen hat inzwischen Ausmaße angenommen, welche es selbst der gleichgeschalteten Presse und den Staatsmedien nicht länger erlaubt, all diese Taten zu vertuschen, zu verharmlosen oder diese Entwicklung durch das systematische Weglassen des “Migrations”- oder Religionshintergrundes der Täter einer “allgemein gestiegenen Kriminalität” anzulasten. Derartige Lügen glaubt einfach mittlerweile kein normaler Mensch mehr – natürlich abgesehen von den notorischen Linken und “Guten”.

Wohlwissentlich, dass die Masse ihre erbärmlichen Verharmlosungs- und Relativierungsversuche nicht mehr glauben und hinnehmen wollen, beginnen die Verantwortlichen und Rädelsführer der Umvolkung und Islamisierung jetzt damit, in dreister Weise die Schuld und Verantwortung den Autochthonen selbst aufzubürden:

Es müsse mehr Anstrengungen für die Integration von jugendlichen Flüchtlingen geben. Dies sei notwendig, bis alle Flüchtlinge verinnerlicht hätten, dass man in Deutschland zum Beispiel nicht mit dem Messer aufeinander losgeht. „Wir müssen da ehrlich bleiben, es dauert seine Zeit, bis die Normen einer neuen Gesellschaft verinnerlicht sind“ […].

Der deutsche Steuerzahler soll sich also gefälligst mit der Tatsache abfinden, täglich in Angst und Schrecken leben zu müssen und selbst einfachste Dinge nicht mehr ungefährdet ausüben zu können: Beim Einkaufen, bei sportlichen Betätigungen im Freien, beim Ausgehen oder bei Spaziergängen oder bei beliebigen anderen Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände muss heutzutage eben einfach mit solchen “Unabwägbarkeiten” gerechnet werden.

Ein Recht auf Sicherheit gibt es laut dem früheren Bundesjustizminister Heiko Maas selbstredend nicht:

“In unserem Grundgesetz steht ein solches Grundrecht auf innere Sicherheit nicht.”

Derselben Ansicht scheint auch die rollende Gefahr im Bundestag zu sein. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble äußerte sich bezüglich der Debatte über die “Integration” der muslimischen Invasoren gerade erst folgendermaßen:

“Wir können nicht den Gang der Geschichte aufhalten. Alle müssen sich damit auseinandersetzen, dass der Islam ein Teil unseres Landes geworden ist” […].

Soso, müssen wir das wirklich? Die Damen und Herren der Altparteien befinden sich angesichts der immer lauteren Kritik aufgrund der täglichen Blutbäder, der nachlassenden Vertuschungsmöglichkeiten und der zunehmenden allgemeinen “Bereicherung” in großer Erklärungsnot, weswegen sie nun offenbar aus purer Verzweiflung zu derlei unglaublichem Selbstverrat und ähnlich irren Ausreden greifen.

Außerdem leiden sie zusätzlich unter dem Wahlkampf ihrer bayerischen Kollegen. Möchtegern “Heimat”-Minister Seehofer samt Hofstaat hat nämlich – selbstverständlich nur vorübergehend – äußert unbeliebte Töne angeschlagen und den Islam als nicht zu Deutschland gehörig betitelt. Hiermit hat er zwar Recht, doch die eine Seite, die der Wähler, nimmt ihm diese rein wahltaktische Heuchelei größtenteils sowieso nicht ab und die andere, die der “Volksvertreter”, fürchtet um das baldige Kippen der Stimmung im Land und beharrt deshalb auf ihrem bisherigen Kurs.

Zeitgleich und Dank der “engagierten Arbeit” unserer “Gäste” aus all den bunten islamischen Ländern werden täglich immer mehr Deutsche im sprichwörtlichen Sinne zu persönlich Betroffenen und erkennen plötzlich die Lügen der Politik und durchschauen deren hohle Phrasen.

Da kann der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen noch so sehr vom CSU-Kollegen und Wendehals Seehofer “ein neues Konzept zur Integration von Migranten” fordern. Wer sich bei uns gar nicht integrieren will, der wird das auch nicht tun, egal wie sehr sich diejenigen bemühen, die schon immer hier leben.

Röttgen gehört definitiv zu der Fraktion der Realitätsverleugner. Wer glaubt, durch verstärkte Vermittlung von Religion und Toleranz an den Schulen den schwindenden Frieden im Land erhalten zu können, der glaubt ganz sicher ebenso an einen eierlegenden Osterhasen und dessen Cousin, den Weihnachtsmann.

Wir dürfen gespannt sein, wieviele Marias, Mias, Mireilles, Keiras und Viviens noch sterben müssen, damit die erbärmlichen, rückgratlosen und korrupten Vertreter der Politik endlich eine Kehrtwende einläuten oder zurücktreten werden.

Einerseits spielen sie zwar auf Zeit und setzen auf den Gewöhnungseffekt, andererseits aber haben zunehmend mehr Menschen die Schnauze gestrichen voll von diesem systematischen Verrat. Die wachsende Zustimmung zu den Forderungen seitens der AfD beweist, dass die Uhr der Altparteien und ihrer begünstigten Marionetten ausläuft:

Laut einer vertraulichen Untersuchung des Meinungsforschungsinstituts INSA für den Vorstand der AfD-Bundestagsfraktion könnte die AfD in ganz Deutschland auf 20 Prozent der Wählerstimmen kommen.

Somit wird auch klar, warum Merkel und Co die neue große Koalition am Ende doch noch unter größten Schmerzen zusammengeschustert haben, denn bei Neuwahlen wäre ihre Mehrheit schlichtweg Geschichte gewesen.

Gegen die überall aus dem Boden sprießenden Bürgerproteste und Demonstrationen laufen diese verzweifelten Propagandamaßnahmen allerdings ins Leere. Aus diesem Grund müssen wir damit rechnen, in naher Zukunft eine weitere Verschärfung des sowieso schon äußerst aggressiven und erbitterten Kampfes gegen die AfD und alle sich wehrenden Bürger zu erleben.

Das sterbende System wird alles unternehmen, um sich an der Macht zu halten und diese zu sichern. Ohne die Einführung und Anwendung polizeistaatlicher, stasiähnlicher und klar demokratiefeindlicher Methoden wird das freilich nicht gelingen, aber der Zweifrontenkrieg dieser Verräter dürfte äußerst anstrengend und zermürbend für sie werden.

Denn neben den zunehmenden patriotischen Kräften halten insbesondere die moslemischen Invasoren mit ihrer täglichen “Bereicherung” das herrschende Regime aus korrupter Politik, gleichgeschalteter Lügenpresse und schmarotzender Asylindustrie auf Trab. Es liegt deshalb leider ein starker Geruch von Bürgerkrieg in der Luft.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Euro fällt unter 1,30 US-Dollar Die Glaubwürdigkeit des Euro selbst steht auf dem Spiel. Bei den etwas besser Informierten ist sie l...
Das “kunterbunte” Deutschland an Ostern 2017: Mord und Totschlag sta... Wo früher an Ostern die Auferstehung von Jesus Christus gefeiert wurde, sorgen heute Anhänger einer ...
Ebola-Panik – Die neue Schweinegrippe im Großformat ist da Lange mussten wir auf sie warten, doch nun ist sie endlich da: Die aktuelle Seuche verbreitet Angst ...
Wegen “Kampf gegen Terrorismus”: Einschränkung der Menschenrechte ge... Es ist ein seltsames Spiel, was die amtierende Politik fast überall in Europa betreibt: Zunächst hol...

Ein Kommentar

  1. Wenn die meisten Deutschen nicht so verblödet und gleichgültig bequem wären würden sie sich mal den Koalitionsvertrag der Etablierten durchlesen. Mehr als 190 Seiten geballte Flüchtlingshilfe. Die “schon länger hier lebenden” spielen darin nur noch eine untergeordnete Rolle. Wir werden solange geduldet bis wir nicht mehr arbeiten können….kleine, dumme, verachtete Sklaven im Dienste des Islam…
    https://www.youtube.com/watch?...&t=0s

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*