“Der Islam gehört nicht zu Deutschland” – Späte Erkenntnis und Wahlkampfmanöver

Elionas2 / Pixabay.com / crash-news.com

Zitat von www.rp-online.de:

Dem Satz “Der Islam gehört zu Deutschland” stimmten demnach Anfang 2015 noch 47 Prozent der Befragten zu. 2017 waren es nur noch 37 Prozent. […] Die rückläufige Akzeptanz führen die Autoren des Forschungsprojekts […] auf verschiedene Ereignisse zurück: etwa in der Kölner Silvesternacht 2015/16, terroristische Anschläge oder eine fehlende Differenzierung zwischen Asyl und Einwanderung […].

[…]

Integrationsstaatssekretärin Serap Güler (CDU) forderte, im Zusammenhang mit jungen Muslimen nicht länger von Willkommens-, sondern von Anerkennungskultur zu sprechen. Es gehe darum, ihnen das Gefühl zu vermitteln, dass sie dazugehörten. Der öffentliche Dienst müsse bei der Einstellung von Muslimen vorangehen.

Kommentar von crash-news.com:

2010 prägte der damalige Bundespräsident Christian Wulff die schon seinerzeit bereits stark gespaltene öffentliche Debatte mit seinem unerhörten Spruch “Der Islam gehört zu Deutschland”. Acht Jahre und viel Politik- und Gutmenschenapplaus später fließt nicht nur das Blut im Namen Allahs in Strömen durch unsere Bananenrepublik, es reift auch ganz langsam die Erkenntnis über diesen fatalen Irrtum.

Weil der Islam angeblich zu Deutschland gehört, mussten Maria aus Freiburg, Mia aus Kandel, Mireille aus Flensburg und viele weitere Deutsche in den letzten wenigen Jahren sterben. Schuld an diesen brutalen Morden und an den unzähligen täglichen Vergewaltigungen und sonstigen Gewalttaten durch Anhänger der “Religion des Friedens” tragen nicht nur Christian Wulff und Angela Merkel, welche den unsäglichen Ausspruch äußerten, sondern Millionen von Gutmenschen.

All jene, welche den Islam derart verharmlosen, sei es nun aus purer Unwissenheit und Bequemlichkeit oder aus selbstherrlicher vermeintlicher Überlegenheit heraus, haben deshalb das Blut dieser Toten an ihren Händen kleben. Das Blut von unschuldigen Opfern, die nicht über diese archaische “Religion” aufgeklärt wurden oder die Lüge glaubten, die stetigen Warnungen von Seiten der Islam-Aufklärer und -Aussteiger sowie der AfD und anderen Gruppen seien bloß plumpe “Hetze”.

Immerhin, das Motto “Lernen durch Schmerz” scheint ganz allmählich seine Wirkung zu zeigen, denn die Zustimmung zu “Der Islam gehört zu Deutschland” sank binnen gerade einmal zweier Jahre von bundesweit 47% auf nur noch 37%. Lediglich im Kalifat NRW bzw. dem Ruhrgebiet zeigt die Tendenz von 60% auf 50% kaum nach unten. Klar, Muslime finden natürlich, der Islam gehöre zu Deutschland.

Freilich ist auch ein Anteil von gut einem Drittel noch viel zu hoch und einige dieser Besserwisser scheinen nach wie vor nicht einsehen zu wollen, mit was wir es hier zu tun haben. Angesichts solcher Zahlen verwundert es dennoch, dass bei den “Kandel ist überall”-Demonstrationen im südpfälzischen Kandel gerade einmal 4.000 Menschen teilnahmen und nicht vier Millionen. Oder was ist mit den 63%, die den Islam nicht für zu uns gehörig halten?

Obwohl diese zahlenmäßige Entwicklung zwar Anlass zu einem letzten Funken Hoffnung gibt, ist Euphorie nicht angesagt. Der Chef des selbsternannten Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, forderte hinsichtlich dieser zunehmenden Ablehnung:

“Wir brauchen mehr Begegnung, um diesem Trend etwas entgegenzusetzen”.

Meint er damit etwa noch mehr “Erlebende”? Außerdem behauptete er, es würde oft nicht zwischen dem “friedlichen Islam und extremistischen Auswüchsen” differenziert. Laut seinem Glaubensbruder Recep Tayyip Erdoğan gibt es hier aber gar keinen Unterschied. Darüber hinaus forderte er – übrigens eine der herausragenden Tätigkeiten der meisten Muslime bei uns – die neue Bundesregierung auf, die “islamfeindliche Stimmung zu bekämpfen”.

Der frisch gebackene Bundesinnenminister Horst Seehofer fällt ihm dabei jedoch knallhart in den Rücken – naja, so knallhart des eben im Wahlkampf möglich ist. Wendehals Seehofer sagte nämlich:

“Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Deutschland ist durch das Christentum geprägt. Dazu gehören der freie Sonntag, kirchliche Feiertage und Rituale wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten.”

Selbstverständlich meint er das nicht so, wie er es sagt, da er damit ja ansonsten die alternativlose Kanzlerin schon unmittelbar nach seinem Amtsantritt verstimmen und sich ganz oben auf deren Abschussliste setzen würde. Sicherlich gibt es eine interne Abstimmung zwischen den beiden, welche dem verzweifelten Bayern diesen strategischen Schachzug vorübergehend erlaubt, um bei der Landtagswahl im Herbst nicht einen ganz so desaströsen Stimmenverlust an die AfD zu erleiden.

Wer nun ernsthaft darauf hofft, dass der neue Innenminister seinen Worten Taten folgen lässt und womöglich sogar hart gegen die Millionen islamischen Illegalen und Hunderttausenden von heimlichen Gefährdern vorgeht, sollte sich besser nicht zu früh freuen. Weder die Hass- noch die Nazi-Keule wurden außer Kraft gesetzt, die laufende Umvolkung wird unvermindert munter und fröhlich vorangetrieben.

Es besteht natürlich grundsätzlich die theoretische Möglichkeit eines weiteren Gesinnungswandels innerhalb der gehirngewaschenen Bevölkerung, da Kandel längst überall ist, und so könnte das Stimmungsbarometer in 2019 hinsichtlich des Satzes “Der Islam gehört zu Deutschland” vielleicht sogar schon unter 25% gesunken sein.

Allerdings nützt diese späte Erkenntnis dann nicht mehr viel, weil die laufende Legislaturperiode erst 2021 endet und bis dahin das Kalifat Deutschland wahrscheinlich bereits ausgerufen und unter blutigsten Umständen realisiert wurde. Sollte es wider Erwarten zu diesem Zeitpunkt tatsächlich nochmals “demokratische” Wahlen geben, wird der nächste Bundeskanzler unter Garantie ein “Flüchtling” sein. Das sind wir der Welt aufgrund unserer Historie schließlich für ewig schuldig.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Nutzlose 20 Gigawatt Solarstrom: Massive Strompreiserhöhung droht Die Idee ist im Prinzip genial: Wenn die Sonne scheint, liefert sie kostenlos Energie, welche in Str...
Eurorettung: Geldgeber werden schon wieder weichgeklopft Sie haben offensichtlich allesamt panische Angst vor einer weiteren Eskalation der Finanzkrise, denn...
Versprochen? Schon gebrochen: Wahl vorbei – Steuern rauf Auf eines ist wirklich 100% Verlass: Die Lügen der Politik gehören inzwischen zum täglichen Leben so...
Der Faschismus ist zurück: Westen versinkt immer tiefer in blutiger Staatsgewalt... Demokratie ist die "heilige Monstranz", den unsere sogenannten "Volksvertreter" unentwegt hochhalten...

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*