Geheimtagung fordert neues Polizei-Leitbild: Nächste Stufe zum Polizeistaat beschlossen

Uwe Schlick / pixelio.de

Zitat von www.rp-online.de:

Wegen der wachsenden Gewalt gegen Polizisten hat eine geheim tagende Gruppe von Experten und ranghöchsten Spitzenbeamten neue Leitbild-Eckpunkte für die NRW-Polizei erarbeitet. Ziel ist ein deutlich schärferes Auftreten der Polizisten.

[…]

“Polizeibeamte müssen durchsetzungsfähig und -stark und damit letztlich gewaltfähig, aber nicht gewaltaffin werden”, heißt es in dem Papier. Die “körperliche Robustheit, Präsenz und Durchsetzungsfähigkeit” der Beamten müsse gestärkt werden. In der Ausbildung müsse “bewusst sein, dass Polizeibeamte eine Gewalterwartung erlernen müssen”.

Kommentar von crash-news.com:

Das Land, in dem wir bis vor Kurzem gut und gerne lebten, zeigt überall massive und vollumfänglich selbstverursachte Auflösungserscheinungen. Allmählich scheint das sogar die alternativlose Politik zu erkennen und entwickelt gewisse Gegenmaßnahmen. Jedoch nicht etwa in Form einer politischen Richtungsumkehr, sondern ausschließlich über den weiteren Ausbau des Polizeistaates.

Gemäß bisherigem Leitbild der Polizei des Kalifats Nordrhein-Westfalen gilt das Wort als “wesentliches taktisches Einsatzmittel”. Eine durchaus angemessene und für einen echten Rechtsstaat passende Art der Durchsetzung von Recht und Ordnung.

Allerdings hat diese Leitline einen gravierenden Nachteil: In einem überwiegend von ausländischen bzw. muslimischen Unruhestiftern und Straftätern beherrschten Kriminalitätsschwerpunkt, in welchen Angela Merkel unser Land binnen weniger Jahre verwandelt hat, funktioniert derartige Methodik schlichtweg kaum oder gar nicht mehr.

Spätestens an Silvester 2015 erkannte das sogar das linksgrüne Innenministerium von NRW und geriet nach Aufdeckung der misslungen Vertuschungsaktion immer stärker in Zugzwang. Offenbar ist der Leidensdruck dort mittlerweile so hoch, dass das Auftreten der Ordnungshüter jetzt gleich mehrere Stufen hochgeschaltet werden soll, wie eine Gruppe von geheim tagenden “Experten” und “ranghöchsten Spitzenbeamten” beschlossen hat.

Statt mit Worten sollen die Polizisten künftig mehr auf Gewalt setzen. Dabei ist die Rede von “körperlicher Robustheit” und “Gewaltfähigkeit”. Und auch “Gewalterwartung” gehört nach diesem neuen Leitbild zum Selbstverständnis der Polizeiausbildung. Neben der Fragwürdigkeit an sich bedeutet insbesondere der hohe Frauenanteil unter den Ordnungshütern ein weiteres Problem.

Das passt alles so gar nicht zu dem Land, in dem wir angeblich gut und gerne leben, denn offensichtlich schaffen wir das doch nicht, wie die alternativlose Kanzlerin ständig behauptet, sondern ihr gesetzeswidriges Gebaren schafft vielmehr uns und ganz Deutschland.

Diese neue Art des starken Armes des Gesetzes ist natürlich ein Armutszeugnis für die amtierende Politik, was auch leicht erklärt, warum diese Tagung im Geheimen stattfand. Außerdem lassen sich solche Beschlüsse in einer angeblich freiheitlich-demokratischen Ordnung nur schwerlich als Fortschritt verkaufen, denn Gewalt gegen die eigenen Bürger ist eher typisch für autoritäre Regimes und Polizeistaaten.

Offenbar ist sich die Riege der “Volksvertreter” durchaus bewusst, wie schnell sich Deutschland zum Negativen verändert. Die Verantwortung für diese verheerenden Zustände will sich die selbstherrliche Kaste freilich immer noch nicht eingestehen und setzt deshalb auf verschärfte Symptombehandlung anstelle einer echten Ursachenbeseitigung.

Wir wissen selbstverständlich schon, wie die Geschichte endet: Aufgrund des erheblich geringeren Widerstandes wird sich die jetzt neu verordnete Gewalt des Staates im Wesentlichen gegen aufmüpfige Autochthone, sogenannte “Reichsbürger”, GEZ-Verweigerer, Falschparker, Regierungskritiker, mutmaßliche “Hass-” und “Hetzeverbreiter” sowie “Rechtspopulisten” richten und nicht gegen die wahren Gewaltverbrecher, die seit einigen Jahren ungehindert unser Land fluten und unterwandern dürfen.

Außerdem scheint den Verantwortlichen auf den höchsten Ebenen nach wie vor nicht klar zu sein, was sie und das von ihnen gesteuerte ausführende Behördenkonglomerat mit ihrem gesetzesbrecherischen Treiben anrichten: Während sich eine Horde von Millionen illegaler Invasoren allmählich zu einer Armee formiert und offenkundig die Übernahme und Umwandlung unseres Landes in ein islamisches Kalifat plant, wird lediglich unsere Polizei auf Prügel statt Worte gedrillt.

Wenn jedoch der inzwischen unvermeidliche Bürgerkrieg losbricht, dürften sowohl die Politikdarsteller als auch ihre Schergen in Uniform ziemlich dumm aus der Wäsche schauen, denn mit der geforderten gestärkten “körperlichen Robustheit, Präsenz und Durchsetzungsfähigkeit” ist ganz sicher kein Krieg zu gewinnen – erst recht nicht mit sperrangelweit offenen Grenzen.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Kirchliche Heuchler verharmlosen Bedrohung durch den Islam Heuchler sind beispielsweise Menschen, welche sich über das Elend am anderen Ende der Welt betroffen...
Wulffomania: Einmal um die ganze Welt und die Taschen voller Geld Aus internen Quellen war zu vernehmen, dass Christian Wulff ein Fan von Karel Gott ist und ihm beson...
Ausweglos: Wir sitzen in der Euro-Krisenfalle Es ist erstaunlich, wie sich Hans-Werner Sinn nach und nach in Richtung Wahrnehmung und Nennung der ...
Wirtschaftsweise wird scheinbar weise: Euro-Crash in 2012 möglich Wenn selbst die blindesten und systemgläubigsten "Experten" in Betracht ziehen, dass es den Euro im ...

Ein Kommentar

  1. Statt mit Worten sollen die Polizisten künftig mehr auf Gewalt setzen.???? Da sieht man was gewollt ist und was die hiesige Polizei wohl widerstandslos für die Eliten durchführen wird. Die Polizei wird die ersten Opfer beklagen. Dann folgt das Militär. Gewalt gegen die Bürger. Gewalt wird immer mit Gegengewalt beantwortet und wird hier unweigerlich in einen Bürgerkrieg enden. An vielen Schulen ist Wachpersonal schon jetzt unverzichtbar. Die Verantwortlichen werden in ihre Bunker oder in ihre im sicheren Ausland mit unserem Geld gekauften Residenzen flüchten. Wie lange machen Industrie, Wirtschaft und Handel da mit. Sind hier nur noch Dummköpfe in den Vorstandsebenen. Hat Deutschland noch eine Zukunft????

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*