Ungarns Staatschef warnt: “Der Westen wird fallen” – ohne es überhaupt zu bemerken

TheDigitalWay / eliasch777 / Pixabay.com / crash-news.com

Zitat von www.stern.de:

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán hat in seiner scharfen Rhetorik gegen Einwanderer noch einmal nachgelegt: […] „Dunkle Wolken liegen wegen der Einwanderung über Europa“, sagte Orbán vor Anhängern in Budapest. „Nationen werden aufhören zu existieren, der Westen wird fallen, während Europa nicht einmal bemerken wird, dass es überrannt wurde.“

[…]

Orban ist bekannt für seine harte Haltung gegen Einwanderer. Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise ließ er einen Grenzzaun errichten und stoppte damit die über die Balkanroute kommenden Flüchtlinge.

Kommentar von crash-news.com:

Manche Deutsche, die ganz sicher nicht im Verruf stehen, “Rassisten” oder “Nazis” zu sein, haben bereits vor Jahren ihre Angst vor einem drohenden Bürgerkrieg geäußert. Doch selbst in informierten Kreisen, auch innerhalb der einzig rechtsstaatlichen Partei in unserem Land, der AfD, erkennen immer mehr, dass es für eine Umkehr längst zu spät ist – zumindest für eine friedliche.

Der überwiegende Rest unserer erfolgreich gehirngewaschenen Bananenrepublik ahnt jedoch nicht einmal ansatzweise, was der deutschen und den meisten europäischen Nationen in naher Zukunft bevorsteht. Sie ignorieren absichtlich das Offensichtliche, weil sie nicht wahrhaben wollen, was offiziell nicht sein darf und vermeintlich nicht existiert.

In der Riege der sogenannten Volksvertretung sieht es keinen Deut besser aus. Unsere Altparteien befinden sich auf dem “alternativlosen” Weg in den Abgrund. Das gilt für praktisch sämtliche Staaten der EUdSSR – mit einer Ausnahme: Dem Osten.

Dort nämlich liegen einige gallische Dörfer, deren Einwohner samt ihrer Regierungen nicht nur klar denken, sondern sich auch entsprechend äußern können. Einer von ihnen ist der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán. Dieser sieht wegen der islamischen Masseneinwanderung dunkle Wolken über unseren Kontinent ziehen:

„Nationen werden aufhören zu existieren, der Westen wird fallen, während Europa nicht einmal bemerken wird, dass es überrannt wurde.“

In seiner Rede zur Lage der Nation warnte er am Sonntag unter anderem mit diesen klaren Worten davor, dass europäische Großstädte schon bald eine überwiegend muslimische Bevölkerung haben könnten. Wer einen Blick nach Rotterdam oder London wirft, sieht in diesen Städten bereits muslimische Bürgermeister im Amt. Und ein Blick nach Berlin oder Frankfurt offenbart, inwiefern Orbáns Warnungen in großen Teilen Europas und speziell in Deutschland bereits Realität wurden.

Insbesondere Berlin ist das Sinnbild für den Niedergang des einst christlich-abendländischen Westens. Dort startete gerade erst vor einer Woche ganz offiziell der Türkisch-Unterricht an 20 Grundschulen. Von einer “angeblichen Islamisierung” wollen aber weder Politik noch Lügenpresse weiterhin etwas wissen und verkaufen uns diese demonstrative Selbstaufgabe frechdreist als “Integrationsprojekt”.

Warum diese augenscheinliche und extrem perfide Unterwanderung so erfolgreich verläuft, hat im Besonderen mit der Manipulation von Zahlen zu tun. So nahm kürzlich der Vorsitzende des Islamrates eine neuerliche Statistik zum Anlass, um auf angebliche Straftaten gegen “muslimische Minderheiten” hinzuweisen und die Politik seitens der Funktionäre zum Handeln aufzufordern.

Die zugehörige Schlagzeile lautete:

“In Deutschland gab es im Jahr 2017 rund 20 Mal mehr antisemitische und antimuslimische Straftaten als Straftaten gegen Christen.”

Es klingt auf den ersten Blick nach schlimmen rassistischen und ausländerfeindlichen Zuständen, aber dieses übliche und dreiste statistische Täuschungsmanöver seitens unserer Eroberer ist an Perfidität kaum zu überbieten, wie die Betrachtung der eigentlichen Daten zeigt. Im vergangenen Jahr wurden vom kriminalpolizeilichen Meldedienst folgende Zahlen erfasst:

  • 1.495 politisch motivierte Straftaten mit antisemitischem Hintergrund
  • 1.069 mit islamfeindlichem Hintergrund
  • 127 mit christenfeindlichem Hintergrund

Zu den “Angriffen mit islamfeindlichem Hintergrund” zählen offenbar überwiegend solche der Art “Schmähungen, Beleidigungen, Übergriffe auf Moscheen und muslimische Frauen mit Kopftüchern”, während unter den 127 Attacken auf Christen ein Mord, neun Körperverletzungen und ein Fall von Brandstiftung waren.

Wer hierbei für die absolute Mehrheit der Angriffe auf Juden verantwortlich zeichnet, dürfte – obwohl es selbstverständlich nicht offen ausgesprochen werden darf – ziemlich klar sein: Der Islam und sein Lehrbuch Koran machen schließlich keinen Hehl aus ihrem Endziel, sowohl den Staat Israel als auch alle Juden auf diesem Planeten auslöschen zu wollen.

Darüber hinaus sollte ebenfalls berücksichtigt werden, dass ein Großteil der Übergriffe auf Moslems aus den eigenen radikalen Reihen kommen und nicht etwa von irgendwelchen “Rechten” ausgingen.

Angesichts dieser unheilvollen Entwicklung ist es mehr als nur nachvollziehbar, was Viktor Orbán äußerte und niemand dürfte noch deswegen verwundert sein, weshalb seine Partei bei der kommenden Parlamentswahl in Ungarn im April gut 50% der Stimmen erhalten dürfte – trotz massiver linker Gegenpropaganda.

Womit Orbán allerdings nicht unbedingt richtig liegt, ist seine Einschätzung bezüglich der Ignoranz westlicher Politiker, welche die dunklen Wolken über Europa nicht sähen. Auf den zweit-, dritt- und viertklassigen Positionen der Politbühne sitzen bei uns in der BRD freilich überwiegend brav nickende Parteimarionetten, die bis hinunter zum Bürgermeister Opfer dieser infamen und raffinierten Propaganda sind.

In den obersten Rängen hingegen wissen die Herrschaften mit Sicherheit sehr genau darüber Bescheid, was sie unserem Land und ganz Europa mit ihrem Handeln vorsätzlich antun. Der Rest der Bananenrepublik funktioniert perfekt nach Schema-F, wobei sich insbesondere die gleichgeschalteten Medien mit ihrer Nazi-Keule und der Hetze gegen alles, was nichts linksgrün ausgerichtet ist, als Oberblockwarte hervortun.

Speziell diese Meinungszensoren in den Redaktionen und TV-Studios sind, neben ihren gleichermaßen rotgrün-orientierten Lehrerkollegen an unseren Schulen, maßgeblich für die Indoktrination unserer Gesellschaft verantwortlich. Alles, was nicht der linken Mainstream-Vordenkrichtung entspricht, ist in deren Augen “rechts” und damit zutiefst verachtenswert.

Leider tun sich die Deutschen mit dem Selbstdenken sehr schwer. Dabei ist das Hauptproblem gar nicht, dass irgendwer, also eine Partei, eine Organisation oder eine Person, sich “rechts” orientiert. Das größte Problem ist einzig die erfolgreiche Impfung der Leute, “rechts” als böse anzusehen, obwohl das “Rechte” in Wahrheit lediglich für Konservativismus, echte Werte, Stabilität und Verlässlichkeit steht, und das auf einem meist christlichen Fundament.

Die Masse lässt sich leider nach wie vor von linken Drohungen einschüchtern. Alle wollen möglichst tolerant und sozial und bloß nicht “nazi” sein. Dämlicherweise erkennen die dummen Schafe nicht, dass “nazi” die Abkürzung für National-Sozialismus ist und damit das genaue Gegenteil von “rechts” darstellt.

Das ist auch der Grund, warum der Westen tatsächlich bald fallen wird und unsere Nationen aufhören werden zu existieren, während die Menschen Europas nicht einmal bemerken, was hier gerade vor sich geht. Ohne einen echten Volksaufstand oder gar Bürgerkrieg wird sich unser Kontinent nicht mehr aus der massiven Islamisierung befreien können. Bevor die Autochthonen das überhaupt erkennen, werden sie jedoch längst entweder in Ketten oder ohne Kopf am Boden liegen.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach Iran-Sanktionen: Ölpreis wird bald steigen Griechenland bezieht mehr als die Hälfte seines Öls aus dem Iran. Dort werden die Spritpreise mit Si...
Sozialistisches Frankreich: 75% Steuer auf hohe Einkommen gefordert Ist es der Neid eines geringverdienenden Politikers, welcher Francois Hollande zu solch krassen Ford...
Benzinpreis-Boykott: Dagegen sein ja, aber bitte nur politisch korrekt Zuerst war er ein Held, dann wurde er zum Nazi. Dabei hatte sich die Dagegen-Fraktion gerade so schö...
Wirtschaftsverband zur großen Koalition: Das wird teuer Bereits drei Monate ist es her, dass der Souverän über die Politik in der bundesdeutschen Bananenrep...

Ein Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*