Die Lunte des Islam wird angezündet: Donald Trumps Jerusalem-Versprechen

GidonPico / Pixabay.com

Zitat von www.focus.de:

Es ist ein historischer Schritt: Die USA erkennen Jerusalem als Hauptstadt Israels an. Das wird Donald Trump nach Angaben aus dem Weißen Haus an diesem Mittwoch verkünden. Auch die US-Botschaft soll von Tel Aviv nach Jerusalem verlegt werden.

[…]

Viele Anrainer in Nahost, aber auch Länder wie Deutschland oder Frankreich verwiesen auf das gewaltige Eskalationspotenzial nach Trumps Entscheidung. Die Türkei drohte Israel mit einem Abbruch der diplomatischen Beziehungen.

[…]

Die USA selbst warnen über ihre Botschaft in Israel vor Gewaltausbrüchen am Mittwoch infolge der Entscheidung.

Kommentar von crash-news.com:

Woran ist zu erkennen, dass ein Land von Idioten oder Verrätern regiert wird? Wenn zwar einerseits die Weihnachtsmärkte mit dicken Betonklötzen rundherum eingezäunt sind und Polizisten mit Maschinenpistolen Streife gehen, gleichzeitig jedoch sämtliche Landesgrenzen sperrangelweit offen stehen. Das ist Deutschland im Dezember 2017, eine Nation, die sich fast selbst abgeschafft hat.

Erinnern Sie sich noch an jene Zeit, in der wir an dunklen und kalten Winterabenden über festlich geschmückte und hell erleuchtete Weihnachtsmärkte schlendern konnten, ohne auch nur den Hauch von Angst zu verspüren? Diese Zeiten sind definitiv vorbei.

Zwar gibt es viele Deutsche, die sich ihre Freude an dieser Tradition vermeintlich dennoch nicht nehmen lassen wollen und sinngemäß so argumentieren:

Wir lassen uns von der Terrorbedrohung nicht beirren, sondern gehen trotzdem ganz normal auf alle Veranstaltungen, wie etwa Weihnachtsmärkte, sonst haben “die” ja gewonnen.

Mit “die” meinen unsere Gutmenschen natürlich nur irgendwelche fiktiven, gesichts- und namenlosen Terroristen, welche sie aber unter keinen Umständen einer bestimmten Gruppe zuordnen möchten. Schließlich wäre es “rassistisch”, damit alle Muslime in einen Topf mit den sogenannten “Islamisten” zu werfen.

Es seien ja nicht alle so, wird stets brav und politisch korrekt betont. Die Frage, welche sich jedoch keiner stellt: Egal, wie hoch der Anteil der Moslems ist, die uns mit ihrem Terror bedrohen – müssen wir das wirklich einfach widerstandslos hinnehmen? Müssen wir uns jetzt bei allen öffentlichen Festivitäten hinter dicken Betonsperren verbarrikadieren oder haben wir das Recht, uns dagegen zu wehren?

Wir kennen die Antwort auf diese rhetorische Frage. Zum einen impfen uns Politik und Medien täglich neu unsere “historische Verantwortung” ein, zum anderen hat die alternativlose Kanzlerin wiederholt betont, unsere Außengrenzen seien nun mal nicht schützbar.

Diese Frau, deren Expertise anscheinend ausreicht, um sämtliche Kernkraftwerke im Land mal eben ersatzlos abschalten zu lassen und gleichzeitig die Welt vom bösen CO2 befreien zu können, wird schon wissen, von was sie spricht, oder nicht? Richtig, darum werden die Betonklötze um unsere “Winter-” und “Lichtermärkte” auch liebevoll als “Merkel-Legos” bezeichnet. Der Islam gehöre laut der Staatsratsvorsitzenden schließlich zu Deutschland.

Während sich das gutmenschlich-linksgrüne Deutschland somit brav den Randerscheinungen und Nebenwirkungen der angeblich nicht existenten Islamisierung unterwirft, zeigt der Islam andernorts sein wahres Gesicht ganz unverblümt.

Nachdem Donald Trump gerade ein weiteres seiner Wahlversprechen einzulösen beginnt, nämlich die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt von Israel sowie die Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv dorthin, äußert der selbsternannte Sultan vom Bosporus ganz unverhohlen verschiedene Drohungen als Reaktion auf diese mutige und wichtige Entscheidung:

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat US-Präsident Donald Trump davor gewarnt, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. So ein Schritt sei eine „rote Linie“ für Muslime […].

Dem Nachrichtensender „CNN Türk“ zufolge soll Erdogan außerdem damit gedroht haben, alle diplomatischen Beziehungen zu Israel zu kappen.

Die Warnungen dieses hochgefährlichen Mannes aus Istanbul sind keinesfalls als inhaltsleeres Gefasel zu verstehen. Zwar betrachten Muslime Jerusalem als “ihre” Stadt und bezeichnen sie als drittwichtigstes Heiligtum ihrer Ideologie. In der islamischen “Tötungsanleitung für Ungläubige”, dem Koran, wird dieser Ort jedoch nicht ein einziges Mal namentlich genannt.

In der Bibel hingegen wird Jerusalem 660 Mal im Alten und 146 Mal im Neuen Testament erwähnt plus etliche Referenzierungen über Synonymbegriffe. Zudem stand auf dem dortigen Tempelberg bereits 1.600 Jahre vor der Erfindung des Islam der erste jüdische Tempel über mehrere Jahrhunderte hinweg.

Das hindert die islamische Welt samt ihrem linksgrünen Gutmenschengefolge bei uns freilich nicht daran, den Juden bzw. Israel jegliche Rechte an ihrer Hauptstadt abzusprechen und sie nun massiv zu bedrohen, nachdem Trump diese Fakten politisch festzunageln versucht.

Unbeeindruckt von den Tatsachen hält sich parallel sehr hartnäckig das Lügenmärchen vom einstigen Palästinenservolk, dem die Juden ihr Land gestohlen haben sollen. Tatsächlich gab es einen Staat Palästina mit einem eigenen palästinensischen Volk niemals. Die Idee von den “Palästinensern” entstammt dem früheren Terrorführer Jassir Arafat, der selbst gebürtiger Ägypter war.

Zur Zeit des Römischen Reiches hatten die seinerzeit Mächtigen die sarkastische Angewohnheit, besiegte Regionen umzubenennen und ihnen den Namen ihrer ärgsten Feinde zu geben. So wurde im Nachgang der Zerstörung Jerusalems 70 nach Christus aus dem damaligen Judäa kurzerhand ein Palästina in Anlehnung an die Juden-hassenden Philister gemacht, das weiß selbst Lügipedia.

Wenn nun heute die mehrheitlich kommunistisch-islamische UNO darauf beharrt, Israel habe kein Anrecht auf sein Staatsgebiet und die zwischenzeitlich eroberten Regionen, sondern die “besetzten Gebiete” müssten allesamt an die “Palästinenser” abgetreten werden, haben wir es hierbei mit einer der größten Lügen der Neuzeit zu tun.

Leider schenken die meisten Menschen diesen Märchen dennoch mehr Glauben als den echten Tatsachen, schon allein deswegen, weil die Lügen praktisch tagtäglich in sämtlichen großen Medien ständig wiederholt werden. Dasselbe Spielchen kennen wir aus vielen anderen Bereichen, unter anderem von der CO2-Sekte.

Nichtsdestotrotz genügt diese Propaganda, um einerseits die Deutschen zur widerstandslosen Unterwerfung unter die “Religion des Friedens” zu zwingen und andererseits massive Drohungen seitens selbsternannter Diktatoren, wie etwa dem türkischen Präsidenten Erdogan, zu provozieren.

Ob Donald Trumps Vorstoß nun zum Zündfunken für einen neuen, schweren Konflikt im Nahen Osten wird oder sich womöglich sogar weltweit Muslime zum allumfassenden Krieg gegen die “Ungläubigen” aufstacheln lassen, werden wir bald sehen.

Eines sollte jedem jedoch klar sein: Der Islam wird nicht sang- und klanglos verschwinden, sondern noch eine große Rolle im folgenden Endzeittheater spielen – allerdings keine besonders gute. Zum Glück bedeutet diese Entwicklung nicht nur Schlimmes, jedenfalls für denjenigen, der sich richtig positioniert hat.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Wegen Einsätzen in Flüchtlingsheimen und bei Fußballspielen: Kein Blitzmarathon ... "Hurra, die Schule brennt" ist der Titel einer recht alten Filmkomödie, aber in abgewandelter Form p...
Mögliches Airbus-Storno: China stemmt sich gegen die CO2-Sekte Sehr schön, China setzt die Klima-Lügner massiv unter Druck, denn nun stehen ganz offensichtlich Arb...
Die angeblich “reichen” Deutschen: Privathaushalte büßen drastisch a... Um die geschundene, für die Schulden und Sozialleistungen der gesamten Welt zahlende deutsche Bevölk...
Problemschulen werden von Ein-Euro-Schulstreifen geschützt Willkommen im Multikulti-bunt-schwulen Berlin, der Stadt, in welcher Ihre Kinder bereits in der Schu...

3 Kommentare

  1. Mit aller Gewalt wird hier ein Konflikt verstärkt. Ein Krieg, der viele Reiche reicher machen wird und sehr, sehr viele in eine Katastrophe führt wird immer stärker provoziert. Egal wo. Was sind das für Politiker die für den Profit mit Menschenleben spielen. Ich höre hier immer nur Trump! Der eigentlich verantwortliche ist doch Netanjahu. Er fordert und die Schafe folgen……ein erneuter Krieg wird die ganze Welt verändern. Unsere Politiker schüren nur noch HASS.

  2. Netanjahu ist der Schwanz, der mit dem Hund (USA) wedelt, unabhängig davon, wer da momentan den Oberkasper spielt. Leider hat der Oberkasper viele Gefolgsleute, wie z. B. “unsere Mutti”, die doch schon vor Jahren im Knesset verkündete; “…Die Pflege der transatlantischen Freundschaft## ist unsere oberste Pflicht und natürlich die Existenzsicherung Israels absolute Staatsräson !”
    Wen wundern also Geschehnisse, wie jetzt von dem US-Oberkasper, unserer “Mutti” und ANDEREN ? ## Völkermörder als unsere Freunde zu bezeichnen, ist an Skrupellosigkeit unüberbietbar. Wer jedoch kein Gewissen hat, dem können auch keine Gewissensbisse plagen.

  3. Was für einen Schmarrn schreibt ihr hier. Das ist doch am Thema vorbei. Es sind die Araber aka Palestinenser, die auf keinen Fall den Frieden wollen. Es ist irrelevant, was die USA oder auch das Regime (bei aller berechtigten Kritik daran) in Isreal machen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*