Letzte Option Auswanderung? Deutschland ist verloren – kulturell, wirtschaftlich und gesellschaftlich

tookapic / Pixabay.com

Zitat von www.faz.net:

Unmissverständlich gellt es in den Ohren der Jungen: Modernisiert unsere Betriebe, finanziert die Alten, bezahlt die Sozialhilfe, rettet die Eurosüdschiene, zieht Kinder auf, aber endet selbst arm im Alter.

[…]

Für den Zeitraum zwischen 2011 und 2016 meldet die Kultusministerkonferenz bei Viertklässlern weitere Verschlechterungen in Mathematik, Aufnahmevermögen und Rechtschreibung. Je mehr Migrantenkinder zuziehen, desto schlechter werden die Zensuren. Der Millionenschub seit 2015 ist dabei nicht einmal erfasst.

[…]

Weil die Ostasiaten global vorne bleiben wollen, nahm etwa Japan 2015 nur 27 Asylanten auf. In China lebten 2015 unter 1,382 Milliarden Einwohnern 583 anerkannte Flüchtlinge.

Kommentar von crash-news.com:

Deutschland blutet aus. In den vergangenen Jahrzehnten verlor unser Land bereits einen Großteil seiner früher hohen gesellschaftlichen und kulturellen Wertevorstellungen und Normen. Doch seit der heimlichen Übernahme der BRD durch die DDR und der zuletzt erfolgten Totalermächtigung der alternativlosen Kanzlerin, sind nun auch die moralischen und insbesondere die finanziellen Werte verlustig gegangen.

Während sich die Schweine um die besten Plätze am neuen Futtertrog streiten, sprich den unmöglichen Jamaika-Koalititionsreigen zu tanzen versuchen, versinkt unsere Bananenrepublik immer schneller und tiefer in den Stromschnellen, in welche uns diese verheerende Politik geführt hat.

Nicht nur sinkt die Schulbildung in erschreckendem Maße und einer schier atemberaubenden Geschwindigkeit, auch die Kosten zum Erhalt des deutschen Weltsozialparadieses gehen im selben Maße durch die Decke. Wer heute 20 bis 30 Jahre alt ist und glaubt, er könne um 2050 herum seine wohlverdiente Rente antreten, der sollte vielleicht einmal einen kurzen Blick auf die Fakten werfen:

Die verbliebenen Restdeutschen bekommen immer weniger Kinder, da zum einen den Familien sämtliche Lebenshaltungskosten davonlaufen und zum anderen die meisten Frauen nach jahrzehntelanger Indoktrination bloß noch an ihre vermeintlich lebensnotwendige Karriere, ihre Gleich- und Besserstellung und ein kinderfreies Spaßdasein denken.

Darüber hinaus kassiert der sozialistische Staatsapparat soviel Steuern ab, wie niemals zuvor in der Geschichte und belegt in dieser Disziplin einen der allerobersten Ränge weltweit. Rücklagen für schlechte Zeiten oder die Rente kann sich ein Durchschnittsbürger so kaum mehr ansparen, selbst wenn er es wollte – wobei eine derartige Lebenshaltung von der gehirngewaschenen, konsumfreudigen Masse natürlich sowiso als völlig altmodisch belächelt wird.

Zu guter Letzt hindert die Politik keinen der vielen hundert Millionen Menschen auf diesem Planeten, die im deutschen Sozialsystem ihre bequeme Zukunft sehen, daran, zu uns zu „flüchten“, sondern sie fördert diese Massenzuwanderung sogar noch ausdrücklich unter den verlogenen Argumenten des „Fachkräftemangels“ und der „humanitären Hilfe“.

Die eigentlichen Fachkräfte, nämlich hochqualifizierte und begabte Autochthone, wandern hingegen jährlich in sechsstelliger Anzahl in solche Länder aus, in denen ihnen eine echte Zukunft in Aussicht gestellt wird, wo sich Arbeit noch lohnt und auch die restlichen Werte einer gesunden Gesellschaft bewahrt werden.

Es scheint, als bliebe immer weniger Deutschen eine andere Option als das Auswandern, denn unsere Heimat steht schon heute unmittelbar vor ihrer vorsätzlichen Totalzerstörung. Zwar fängt der Fisch stets vom Kopf her an zu stinken, aber ein Volk, das zu 87% freiwillig seinen eigenen Untergang wiederwählt und es anscheinend kaum erwarten kann, endlich ganz unterzugehen, beweist damit sehr deutlich, dass es sich von seiner auf Selbstvernichtung ausgerichteten Führungs-„Elite“ so gut wie nicht unterscheidet.

Niemand, der Verstand besitzt und die aktuelle Situation mit ihrer fatalen Entwicklung linear weiterdenkt, kann angesichts der Fakten zu einem anderen Schluss kommen, als von hier schnellstmöglich abzuhauen, sofern ihm denn woanders aufgrund seiner besonderen Fähigkeiten überhaupt Zutritt gewährt wird.

Allerdings ist es naiv zu glauben, 2050 sähe die Welt noch annähernd so ähnlich aus wie heute. Was hier geschieht, ist kein Linearverlauf, sondern ein System, das sich mit exponentiell wachsendem Tempo in Richtung Abgrund beschleunigt. Unter Beibehaltung der jetzigen Umstände und Rahmenbedingungen befinden wir uns nämlich bereits in fünf Jahren entweder mitten in einem fürchterlichen Bürgerkrieg oder aber längst in einem islamischen Schariastaat.

Die Mehrheit derjenigen, die schon immer hier leben, wünscht sich das anscheinend so, obwohl sie wahrscheinlich nicht die geringste Ahnung hat, welche verheerende Katastrophe da tatsächlich auf sie zurollt und zwar exakt wie von ihr bestellt.

Nichtsdestotrotz ist es inzwischen zu spät, um Deutschland zu retten. Selbst wenn jetzt und sofort die AfD den Kanzler stellen, die Grenzen schließen und damit beginnen würde, die Hunderttausenden von Illegalen auszuweisen, das würde gar nicht funktionieren.

Zum einen ginge das niemals friedlich über die Bühne, da die Sozialschmarotzer nicht im Traum daran denken, das Paradies freiwillig zu verlassen, sondern einen regelrechten Krieg vom Zaun brechen würden. Zum anderen wäre der linke Aufstand der Gehirngewaschenen gegen solche Maßnahmen vermutlich genauso groß.

Ist unser Land, unsere eigene und erst recht die Zukunft unserer Kinder also wirklich verloren? Ja. So ist es. Wer das nicht sehen und wahrhaben will, muss blind sein. Deutschland und die meisten Deutschen haben fertig. Fix und fertig.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Bloß aus Versehen? Heimliche Abhöraktion Donald Trumps bestätigt, Medien blamier... Donald Trump ist der erste und bislang einzige amtierende Volksvertreter, der mit knapp 100 Millione...
Bürger, macht die Taschen auf, die Regierung langt schon wieder zu Es ist richtig, dass unsere Straßen immer schneller verfallen. Schlagloch an Schlagloch reiht sich i...
Massenzuwanderung aus dem Osten: Willkommen beim Weltsozialamt Im vergangenen Jahr hat die BRD personellen Zuwachs in der Größenordnung einer Stadt wie Saarbrücken...
Homo Corruptus: Wir sind Politiker, wir können nicht anders Dieser Manfred Schmidt dürfte wohl so ziemlich die gesamte Möchtegern-Elite der Republik kennen und ...

8 Kommentare

  1. „…in solche Länder aus, in denen ihnen eine echte Zukunft in Aussicht gestellt wird, wo sich Arbeit noch lohnt und auch die restlichen Werte einer gesunden Gesellschaft bewahrt werden.“

    Welche Länder sollen denn das sein?

    Auch wenn Deutschland mit Abstand am schlechtesten dasteht, in Bezug auf den Ausblick und am meisten „geistig irre“ ist, wo ist es denn wirklich besser?

    Mit Mitte 50 hat man kaum noch Chancen woanders neu anzfangen…

    • Du bist eben ein Pessimist, der scheinbar noch nicht viel herumgekommen ist. Also das mit der gesunden Gesellschaft stelle ich auch in Frage. Wirklich gesund ist heute keine Gesellschaft mehr. Das man mit Mitte 50 keine Chancen mehr hat, ist TYPISCH Deutsche Denkweise und völliger Quatsch. Und das trifft auch hauptsächlich in Deutschland zu.

      Viel Glück und Grüße aus Panama.

  2. Auch das „Murmeltier“ hat seine einstige geliebte Heimat Richtung Ausland verlassen.

    Es kann diesen „Deutschland-oder-sonstwas-IST BUNT und WELTOFFEN“ – Irrsinn dieser Buntblödel nicht mehr ertragen.
    Merken diese NÜTZLICHEN  IDIOTEN  eigentlich nicht, vor welche Karre sie sich spannen lassen und daß es auch um IHRE  EIGENE  ZUKUNFT geht?
    Genauso wenig kann es dieses toleranzbesoffene, verstrahlte, grünlinke Gutmenschentum, Gender Schwachsinn etc.. ertragen.

    Und Schafe, die ihren Schlächter auch noch selber wählen ….  ?!
    Dieses Land ist einfach nur krank.

  3. Mr. Simon,

    schauen Sie mal auf die Anforderungen zur Einwanderung der in Frage kommenden Länder. Da sind klar Altersgrenzen unter 50 gegeben. Es ist ja nicht wie in Deutschland, das jeden aufnimmt, egal wie alt und gebildet.

    Außerdem habe ich nicht von mir gesprochen, sondern wollte damit nur sagen, die Älteren tun sich daher (s.o.) schwer(er).

    Ich bleibe hier, ich lasse meine Heimat nicht im Stich.

  4. Ich kann für Interessierte in UNGARN 71 Bauplätze günstig zur Verfügung stellen.
    Wie wär’s mit einer schönen deutschen Siedlung „BAD ANTI-BUNT“ ?
    Ungarn erscheint mir wie die Insel Atlantis im untergehenden Europa.
    Jürgen.

  5. Offshore ist Freiheit – Freiheit ist nicht illegal
    Die Freiheit liegt überall in Ketten und somit wird „Offshore“ zur Selbstverteidigung. Die Einschränkungen welche in Brüssel erdacht werden, manifestieren sich in Einschränkungen der Privatsphäre, Vermögensabschöpfungen ohne Urteil bzw. Schuldspruch durch Gerichte, Abschaffung des Bankgeheimnisses und vieles mehr ! Unsere 7seitige Broschüre soll Sie vor Vermögensschäden bewahren sowie ein Leben mit möglichst wenig staatlichen Zwängen ermöglichen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*