Impfpflicht in Europa weitet sich aus: Nach Italien jetzt auch Frankreich, BRD will folgen

dfuhlert / Pixabay.com

Zitat von www.welt.de:

Französische Kinder werden ab 2018 verpflichtend gegen elf Krankheiten geimpft. Das hat Premierminister Edouard Philippe angekündigt. In Deutschland fordert die FDP eine Impfpflicht bis 14 Jahre.

[…]

Zurzeit sind in Frankreich nur drei Impfungen für Kinder unter 18 Monaten Pflicht: Diphtherie, Tetanus und Kinderlähmung. Acht andere werden von den zuständigen Behörden bisher lediglich empfohlen. Ab 2018 müssen Eltern ihre Kinder ohne Ausnahme auch gegen Keuchhusten, Hepatitis B, das Bakterium Haemophilus influenzae Typ b, Pneumokokken, Meningokokken, Masern, Mumps und Röteln impfen lassen.

Kommentar von crash-news.com:

Kaum im Amt, beginnt die neue Regierung unserer französischen Nachbarn ihre sozialistische Agenda weiter zu beschleunigen. Ab dem kommenden Jahr wird der bereits bestehende Impfzwang in Frankreich massiv verschärft. Auch in Italien gibt es seit wenigen Wochen eine aggressive Impfpflicht. Noch wird hierzulande von „Aufklärung statt Impfpflicht“ gesprochen, doch deutsche Politiker und Ärzte arbeiten ebenfalls an einem Zwangssystem.

Es dürfte wohl der bislang größte Coup der Pharmamafia seit dem Krieg gewesen sein: Die Impfpflicht in Italien und Frankreich zieht nicht nur den Sack der Drangsalierung und Zwangsunterwerfung der Bürger immer weiter zu, er sorgt auch für klingelnde Kassen der Impfstoffhersteller. Nach IG Farben steht Europa jetzt erneut vor einer unglaublichen faschistischen Diktatur und kaum jemand nimmt Notiz davon.

Im Gegenteil, Impfungen werden dank jahrzehntelanger Propaganda und Indoktrination von der Bevölkerung mehrheitlich als wichtig und richtig angesehen, obwohl die meisten Menschen nicht die geringste Ahnung von den Fakten hinter dieser infamen und mitunter lebensgefährlichen Lüge haben.

Die Grundidee des angeblich harmlosen „Pieks“ ist der blinde Glaube an krankmachende Mikroben, genauer gesagt an „Viren“ – dieses lateinische Wort bedeutet dabei lediglich „Gift“. Blinder Glaube ist es deshalb, weil es zum einen noch niemals gelang, etwa das Masern-„Virus“ tatsächlich nachzuweisen, und zum anderen die prognostizierte Idee der Infektion nach wissenschaftlichen Maßstäben ebenfalls niemals reproduziert werden konnte.

Letzteres ist freilich auch schwerlich möglich, da hierfür ja zunächst die Existenz dieses behaupteten „Virus“ vonnöten wäre. Doch genau diesen Nachweis bleibt uns die Medizin-„Wissenschaft“ bis heute schuldig, was mittlerweile sogar höchstrichterliche Rechtsprechung ist: Alle bekannten angeblichen „Viren“-Nachweise für den Masern-Erreger sind laut Bundesgerichtshof für sich genommen kein Beweis für dessen Existenz.

Weil es den nicht informierten Menschen sowie den meisten in dieser Hinsicht stark indoktrinierten Medizinern jedoch so erscheint, als gäbe es tatsächlich so etwas wie Ansteckung und Übertragung von Krankheitserregern namens „Viren“, ergibt sich für kaum jemanden die Notwendigkeit, dieses erlernte Dogma überhaupt in Frage zu stellen.

Dabei gibt es durchaus alternative Erklärungsmodelle für das, was in der sogenannten „Virenforschung“ getrieben und beobachtet wird, genauso wie für die vermeintlichen Ansteckungen. Allerdings kann sich fast niemand vorstellen – die „unfehlbaren Götter in den weißen Kitteln“ am wenigsten -, dass der Irrtum oder besser gesagt der systematische Betrug derart gigantische Dimensionen hat.

Spätestens seit Nikolaus Kopernikus wissen wir jedoch, wie sehr sich selbst die jeweils größten Gelehrten – und insbesondere diejenigen, welche sich für solche halten – täuschen können bzw. an ihrem althergebrachten und bequemen Glaubensmodell festzuhalten vermögen. Kopernikus beschrieb nämlich bereits im 16. Jahrhundert das heliozentrische Weltbild, das heutzutage kein Grundschüler und erst recht kein seriöser Astronom bezweifeln würde.

Selbstverständlich erfuhr der Mann zu seiner Zeit größtmögliche Ablehnung seiner Theorie und wurde ähnlich wie heute als Spinner betrachtet. Vermutlich wurde ihm zu seiner Zeit sogar auf deutlich weniger aggressive Weise zu verstehen gegeben, dass er sich im Unrecht befinden müsse als das bei Leuten wie z.B. Dr. Stefan Lanka und anderen, an der „Viren“-Theorie Zweifelnden mittlerweile der Fall ist. Das dürfte hauptsächlich an der Arroganz der heutigen „Wissenschaft“ liegen, die sich faktisch für vollkommen allwissend hält.

Mit den Beobachtungen von Galileo Galilei war es dann endgültig vorbei, die Idee von Nikolaus Kopernikus als Hirngespinst abzutun. Genauso verhält es sich eben auch mit dem „Virus“-Glauben unserer Tage und wie damals wollen sich reiche und mächtige Personen und Institutionen ihre Milliardenumsätze und die zugehörige politische Macht sichern.

Wer die tatsächlichen Hintergründe der menschlichen Biologie kennt, die der kürzlich verstorbene Arzt Dr. Ryke Geerd Hamer entdeckte und unter dem Namen „Germanische Neue Medizin“ bzw. „Germanische Heilkunde“ publizierte, der kann angesichts des „Virus“-Wahns der Politik bloß den Kopf schütteln.

Allerdings hat die brachiale Methodik in Italien und jetzt auch in Frankreich durchaus weitere, ganz andere Implikationen als allein das systematische Vergiften von Babys und Kindern. Hieran wird nämlich einerseits deutlich, wie sehr die Pharmaindustrie heute immer noch hinter weiten Teilen des politischen Geschehens und des gerade überall regelrecht explodierenden Faschismus steckt.

Andererseits ist das Vorgehen der Kriminalisierung einer berechtigten Impfverweigerung typisch für autoritäre Regime, zu welchen inzwischen praktisch alle westlichen EU-Länder gehören. Die Masse gewöhnt sich so immer stärker an einen starken, allmächtigen Staat, der nicht nur stets recht haben will, sondern vermeintlich bloß die Erhaltung der Gesundheit seiner Untertanen im Sinne hat.

Weit gefehlt, denn keiner der Politmarionetten und erst recht niemand Hochrangiges in der Pharmaindustrie hat tatsächlich das Wohl der Menschen im Auge. Es geht ausschließlich um Geld und Macht sowie um den Aufbau einer weltumspannenden Diktatur.

Mit Hilfe von ständig geschürten Ängsten vor angeblichen, unsichtbaren Krankheitserregern und einer vermeintlichen Schutzmaßnahme, dem Impfen, lassen sich hierbei die Massen wunderbar steuern und von dem heimtückischen Vorhaben im Hintergrund ablenken. Es ist perfide und verlogen, was diese Verbrecher mit der Menschheit beabsichtigen und ihre Pläne werden leider bis zu einem gewissen Maße auch zu einer schier unerträglichen Realität für all jene, die nicht brav mitspielen wollen.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Kein Eingriff in Privatsphäre: Regierung will soziale Netzwerke überwachen Das Handeln unserer Regierung wird von einer paranoiden Neugierde bestimmt, welche immer seltsamere ...
Es ist angerichtet: Märkte stehen vor dem Kollaps – Wer zündet die Crash-B... "Die schlimmsten Crashs der Vergangenheit wurden durch Ölpreisschocks und Leitzinsanhebungen ausgelö...
Ab unter den Schirm: Spanien braucht die volle Rettung Jetzt ist es soweit: Spanien kann nicht mehr anders und braucht die volle Dröhung in Sachen Rettung....
Alternative Krebsbehandlung des Kindes: Internationaler Haftbefehl gegen Eltern Es war nicht der erste Fall, bei welchem Eltern international verfolgt wurden, weil sie sich der her...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*