Sie lügen schon, wenn sie nur den Mund aufmachen: Erwarten Behörden großen Terror?

12923 / Holgi / Pixabay.com / crash-news.com

Zitat von www.swr.de:

Insgesamt seien 17 Reaktoren an zwölf Standorten betroffen gewesen, meldet der WDR. Bislang sei lediglich von fünf Anlagen in Norddeutschland die Rede gewesen.

[…]

Die Evakuierungen waren dem WDR zufolge nur zufällig öffentlich geworden, weil Demonstranten während einer Mahnwache vor dem AKW Brokdorf den Alarm auf dem Kraftwerksgelände und entsprechende Gespräche der Polizei mitbekamen.

Kommentar von crash-news.com:

Umfangreiche Evakuierungen und Unterbringung des Personals im Bunker waren am vergangenen Freitag offenbar an fast allen Kernkraftwerken des Landes im Gange. Anlass für diese Maßnahmen sei das Abbrechen des Funkkontaktes zu einem indischen Zivilflugzeug gewesen. Rechnet unsere Regierung entgegen ihren ständigen Betonungen, alles seit unter Kontrolle, aktuell mit einem derartigen Terroranschlag?

22 Minuten lang hatte die Maschine aus Indien nicht auf Funksprüche reagiert und wurde deshalb zuerst von tschechischen und anschließend von deutschen Kampfflugzeugen begleitet, um per Sichtkontakt eine mögliche ungewöhnliche Situation zu identifizieren, berichteten die Medien.

Dabei erhielten offenkundig auch die Kraftwerksbetreiber eine Information, um fast sämtliche Kernkraftwerke zu evakuieren. In Philippsburg, Neckarwestheim, Gundremmingen, Biblis, Emsland, Brokdorf, Grohnde, Unterweser, Lingen, Brunsbüttel und Grafenrheinfeld wurde das Personal für eine Stunde evakuiert und in Krümmel in einem Bunker untergebracht.

An der Sinnhaftigkeit dieses Unterfangens darf natürlich gezweifelt werden, da bei einer Havarie nach einem Einschlag eines großen Flugzeugs derlei Maßnahmen nicht viel nützen würden. Im Gegenteil, womöglich fehlen dann genau diejenigen an Ort und Stelle, um Schlimmeres noch verhindern zu können.

Genauso muss das Prinzip dieser Alarmkette klar in Frage gestellt werden. “Echte” Terroristen, also Agenten der CIA wie etwa bei den Anschlägen vom 11. September 2001, würden wohl ganz sicher nicht auffallen wollen und sich daher nicht durch absichtliches Schweigen im Funkverkehr als Gefährder verraten, um so ihr Vorhaben selbst zunichte zu machen.

Der Vorfall ist jedoch in anderer Hinsicht interessant und spricht zwischen den Zeilen eine sehr deutliche Sprache: Die Betreiber der Kraftwerke haben in diesem “standardisierten” Verfahren einen Ermessensspielraum, um die jeweilige Gefahr selbst einzuschätzen.

Wenn sie nun derart hysterisch auf ein Flugzeug reagieren, dessen Pilot sich wahrscheinlich für einige Minuten aufs stille Örtchen zurückgezogen hatte, dann scheint sowohl bei den Verantwortlichen der Energieversorger als auch innerhalb der zuständigen Behörden offenbar akute Hypersensibilität zu herrschen. Die Frage ist: Warum?

Wissen die politischen Drahtzieher etwa mehr, als sie uns – dem dummen Volk, das natürlich nicht zum Aufsuchen eines Bunkers aufgefordert wird – verraten wollen, obwohl sie sehr genaue Kenntnisse darüber haben, was da demnächst auf uns zukommen könnte?

Gibt es womöglich eine konkrete Bedrohungslage, hinter der mehr steckt als anonyme Pakete mit Sprengsätzen an den bösen Rollstuhlfahrer? Agiert unsere “Volksvertretung” deshalb derart absurd und ohne jegliche Konsequenzen auf die neuerlichen und unglaublichen Veröffentlichungen der CIA-Abhörmethoden mitten in unserem Land? Lässt sie sich deswegen alles gefallen, was der türkische Sultan derzeit an verbalem Sondermüll von sich gibt?

Wache Bürger wissen natürlich längst, woran sie auf den ersten Blick die Lügen der Behörden und Politiker erkennen, nämlich an beliebigen Lippenbewegungen dieser korrupten Brut. Zu glauben, diese Leute würden uns und unsere Interessen vertreten, ist schon ein reichlich eigenwilliger Gedanke. Jedoch anzunehmen, dieses Gesindel würde uns in irgendeiner Art und Weise gar vor Bedrohungen und Gefahren beschützen und bewahren wollen, ist dagegen mehr als weltfremd.

Denen geht es allein um die Gesichtswahrung und den Machterhalt um jeden Preis, zumindest bis zur Wahl im Herbst. Danach haben sie dann wieder für knapp vier Jahre Ruhe vor dem störenden Pöbel und können ihren Polizeistaat, die Umvolkung und die Islamisierung mit Vollgas fortsetzen.

Aufgeklärte Geister erwarten jedenfalls keinen Terror durch gekaperte Flugzeuge mit abgeschalteten Funkgeräten, da sie die wirklichen Terroristen längst erkannt haben: Sie sitzen in Amt und Würden im Reichstag sowie überall im Land auf hohen Posten und Pöstchen und bezeichnen ihr skrupelloses Treiben frechdreist als “Demokratie”. Eigentlich müsste angesichts dieser Tatsache diese ganze Bananenrepublik unmittelbar evakuiert werden, bis das Lumpenpack beseitigt wurde.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Grundrecht auf Girokonto: Bargeldabschaffung und Totalkontrolle? Er klingt für viele auf den ersten Blick positiv, der Plan der EU-Kommission, jedem Bürger ohne Wenn...
Schon wieder überraschend schwächere Wirtschaftsdaten Mit der aktuellen Konjunkturschwäche haben sie wieder einmal nicht gerechnet, die üblichen Wirtschaf...
Totalüberwachung – na und? Wir merken doch nichts davon Spätestens seit den Enthüllungen von Edward Snowden wissen wir, in welch enormem Umfang wir bei sämt...
Die Blase wird bald platzen: Erinnerungen an den Neuen Markt Bereits vor einem Jahr wurde das Unternehmen "Whatsapp" mit sage und schreibe einer Milliarde Dollar...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*