Lügen, vertuschen und verharmlosen: Kanzleramt ordnet Propaganda an

Jörg Sabel / pixelio.de

Zitat von www.focus.de:

Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) mahnte die Chefs der Sicherheitsbehörden, die Bevölkerung nicht zu beunruhigen. Man solle in Interviews darauf hinweisen, dass nahezu alle Attacken in Europa nicht von Flüchtlingen, sondern von einheimischen Muslimen begangen worden seien.

[…]

Bundesinnenminister Thomas de Maizière verhielt sich tags darauf diplomatischer. Es gebe „Hinweise auf Bezüge zum internationalen Terrorismus“ unter den Flüchtlingen, sagte der CDU-Politiker.

In den allermeisten Fällen seien diese falsch gewesen. Manche Informationen würden aber noch überprüft.

Kommentar von crash-news.com:

Spätestens seit dem vergangenen Silvester haben Kritiker Gewissheit: Die Strafverfolgungsbehörden sowie die Presse belügen die Bevölkerung systematisch und vorsätzlich. Obwohl es einige Versuche gab, die zuständige Landesregierung mit in die Verantwortung zu ziehen, konnte sich diese bisher davor schützen. Nun jedoch ließ die Bundesregierung in Berlin die Hosen runter: In Sachen „Flüchtlinge“ und Islam wird gnadenlos gelogen – mit Vorsatz.

Die Äußerungen von Kanzleramtschef Peter Altmaier waren eindeutig: Als rechte Hand der teuflischen Kanzlerin hat er vergangene Woche entweder in ihrem Auftrag oder aus eigener Überzeugung Anweisungen an die Leiter der Sicherheitsbehörden gegeben, bezüglich der Hintergründe über die neuerlichen Terroranschläge durch Moslems und „Flüchtlinge“ zu lügen und den Deutschen vorzugaukeln, es bestehe keinerlei Zusammenhang zwischen den Millionen illegal Eingereisten und den brutalen Attentaten.

Zwar weiß der Mann sowohl den Staatsrundfunk als auch die stark schrumpfende private Lügenpresse hinter sich in Sachen einheitlicher Propaganda, doch er unterschätzt offenbar das Gedächtnis der Leute, denn längst wissen die getäuschten Untertanen, dass unter den Tätern der Anschläge von Paris und Brüssel nachweislich „Flüchtlinge“ waren, die sogar in unserer Bananenrepublik als solche registriert wurden.

Die grundsätzliche Glaubwürdigkeit irgendwelcher pauschalen Behauptungen, „Flüchtlinge“ hätten mit islamischem Terror allgemein oder speziell mit den neuerlichen Attentaten im Land ganz bestimmt nichts zu tun, dürfte deshalb bereits am Ende angekommen und eine einzige Lachnummer sein – anscheinend ist sich Altmaier und sein Gefolge dessen aber nicht bewusst.

Im Gegenteil. Seine Anweisung an die Behördenleiter, in Interviews darauf hinzuweisen, fast alle Anschläge in Europa seien anstatt durch „Flüchtlinge“ in Wirklichkeit von „einheimischen Muslimen“ begangen worden, war ein fatales Eingeständnis und eine Kapitulation zugleich.

Sie bedeutet nämlich in letzter Konsequenz, nicht nur die Millionen von illegalen Asylanten stellen nachweislich eine reale Bedrohung für die Bürger von Europa und Deutschland dar, sondern sämtliche bereits hier lebenden Moslems gleichermaßen. Im Prinzip behauptet der Kanzleramtschef damit, dass jeder Muslim mittels der von der Regierung behaupteten „Spontanradikalisierung“ eine Art tickende Zeitbombe darstellt.

Soweit hat der beleibte Bundesminister „für besondere Aufgaben“ in diesem Moment offenbar nicht gedacht. Ihm ging es wohl lediglich darum, die derzeit eskalierende Stimmung gegen Merkels alternativ- und grenzenlose „Einwanderungs“-Politik irgendwie wieder einfangen und beruhigen zu können – notfalls mit einer dreisten Lüge und Aufforderung zur Verbreitung von Propaganda.

Das Durchsickern dieser Information an die Medien dürfte jetzt aber ein weitaus größeres Problem für die Regierung darstellen, denn wenn die Lügenpresse plötzlich derlei Wahrheiten verbreitet, wird es allmählich eng für diese sogenannten „Volksvertreter“. Es handelte sich zweifellos und unübersehbar um eine Anordnung an andere Staatsdiener, im Namen der Kanzlerin zu lügen, zu vertuschen und zu verharmlosen.

Löblich ist es deshalb von der Presse, diese Tatsache auch wirklich zu publizieren, wenngleich das Medienecho dazu bisher extrem dünn ist. Doch während die Schreiberlinge in ihrem langen pseudo-kritischen Artikel diese schier unglaublichen Anweisungen zur vorsätzlichen Falschinformierung der Bevölkerung durch die Behörden fast nur beiläufig erwähnen, lügen sie freilich an gleicher Stelle trotzdem wie gehabt munter und fröhlich weiter vor sich hin.

So langsam müsste sich nämlich zumindest ein rudimentäres arabisches Sprachenverständnis in der „Qualitätspresse“ breit gemacht haben. Stattdessen wird der allgemein bekannte Kampfruf von Muslimen, „Allahu akbar“, konsequent und unbeirrt falsch übersetzt mit „Gott ist groß“. Die richtige Übersetzung lautet allerdings „Allah ist größer“ oder „Allah ist der Größte“. Das Wort „Allah“ bedeutet im Arabischen zwar prinzipiell „Gott“, im Islam jedoch wird es nicht als Titel verwendet, sondern es ist der Eigenname der islamischen „Gottheit“ und kann daher nicht einfach übersetzt werden.

Insofern ist die Übersetzung „Gott ist groß“ eine gleich mehrfach falsche und offenbar absichtlich gesetzte Übertragung aus dem Arabischen, um von der eigentlichen Bedeutung dieses bei sämtlichen islamischen Morden und Anschlägen ausgestoßenen Rufs abzulenken. Anscheinend soll den Nicht-Muslimen suggeriert werden, hier sei einfach allgemein „Gott“ angesprochen bzw. es handele sich um denselben Gott wie im Christentum.

Das Verschleiern der tatsächlichen Bedeutung durch die Verwendung von „groß“ statt „größer“ zielt außerdem darauf ab, das wahre Gesicht des Islam zu verbergen. Diese Religion maßt sich bekanntlich ohne jede Bescheidenheit an, über allen anderen zu stehen und diese verdrängen zu wollen – notfalls gewaltsam. Sie widerspricht damit elementar unserem Grundgesetz und der Religionsfreiheit.

Auch die Bundesregierung nutzt offenkundig eine Verschleierungstaktik. Sie erdreistet sich in unglaublicher Arroganz und Frechheit, ein ganzes Volk vorsätzlich zu belügen. Und dennoch tappte sie vor lauter Angst um ihre Macht in eine Falle, indem sie uns nämlich mit eigenen Worten unmissverständlich klar machte: Nicht „Flüchtlinge“ allein, sondern insbesondere „einheimische Moslems“ stellen unter Umständen eine akute Terrorgefahr dar. Danke für diese wichtige und unabsichtlich ehrliche Information nach Berlin.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on VKEmail this to someonePrint this page

2 Kommentare

  1. Wenn´s nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen:
    für wie naiv und weltfremd hält uns dieses DUO INFERNALE eigentlich?
    Warum begreifen die eigentlich nicht, daß dieses Vertuschen und Verschweigen alles nur noch schlimmer macht?
    Im Klartext: diese Politiker sind unfähig und ohne Plan !

    ABER jedes Volk bekommt die Regierung die es wählt. Also…

  2. Das sind alles Kriminelle, das sollte man nie, nie, nie vergessen!!!

    *Freiheit für die Deutschen. Wem gehört Deutschland?*

    Staatsangehörigkeit, Nationalität, Verfassung, Personalausweis & Gelber Schein: Matthias Weidner im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

    Staatsangehörigkeit, Nationalität, Verfassung, Personalausweis & Gelber Schein: Matthias Weidner im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Immer dann, wenn die richtige Information über die Staatsangehörigkeit verbreitet wird, kommen in Windeseile Falschinformationen ins Netz. Diese haben immer ein Muster. Es ist sehr interessant, wie leicht Leute vom richtigen Weg abzubringen sind, wenn sie nicht grundlegend das System dahinter verstehen können. Um die „Eine Welt Herrschaft“ durchsetzten zu können, ist es unbedingt erforderlich die Nationalstaaten aufzuheben, um die Macht dann z.B. in der EU bündeln zu können.

    Damit dies unbemerkt, an der Bevölkerung vorbei, auch juristisch umgesetzt werden kann, müssen zuerst die Begriffe Nationalität, Staat, Verfassung, Grundgesetz, Mensch, Person, Dt. Reich, 3. Reich, Deutschland, BRD, die Drei Mächte, die Vier Mächte, Länder, Bundesstaaten… so miteinander vermischt und gleichgeschaltet werden, daß die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen sich durchaus juristisch korrekt ausdrücken können, dies aber der normalen uninformierten oder, besser gesagt, der teilinformierten Gesellschaft, nicht auffällt. Wenn es dann aber auffallen sollte, sind ca. 5.000 Trolle im Netz unterwegs, um die gerade erworbenen Rechte wieder einkassieren zu können.

    Wovor hat die BRD Angst?

    Könnte es sein, daß das SHAEF Gesetz Nr. 52 zur Vermögenseinziehung bei den Besitzern des Gelben Scheines nicht mehr greift?

    Könnte es sein, daß durch die Dokumentation der natürlichen Person die BRD als juristische Person jegliche Handhabe verloren hat?

    Könnte es sein, daß …

    http://quer-denken.tv/freiheit...utschland/

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*