Mit dem Rücken zur Wand? CO2-Sekte prügelt panisch die Alarmglocken

Erich Westendarp / pixelio.de

Zitat von orf.at:

Im vergangenen Jahr seien so viele der klimaschädlichen Gase in der Atmosphäre gewesen wie nie zuvor, teilte die UNO-Organisation für Meteorologie (WMO) […] mit.

[…]

Sollte nun nicht rasch gehandelt werden, dürften bereits Mitte des Jahrhunderts die Durchschnittstemperaturen um zwei Grad höher liegen als in der vorindustriellen Zeit.

Kommentar von crash-news.com:

Sie scheinen weit abseits jeglicher Realität in ihrem eigenen korrupten und kranken Weltbild zu verharren, die Anhänger der Klima-Sekte, denn trotz des stetigen Anstiegs von CO2 in der Atmosphäre kümmert sich das Klima einen feuchten Kehricht um die Prognosen der selbsternannten Weltenretter und will und will einfach nicht wärmer werden. Wohlwissend um ihre davonschwimmenden Felle rührt die Klimakirche daher die Paniktrommeln umso lauter.

Wen interessiert schon die Wirklichkeit, wo doch heute die meisten Menschen nur noch auf den Verblödungsverstärker im Wohnzimmer und auf das Spyphone in ihrer Hand starren, um nach dem Wetter zu schauen, anstatt einfach mal einen Blick durch das Fenster zu wagen? Der Glaube an die Allmacht der Technik und die Allwissenheit der sogenannten „Wissenschaft“ sind längst größer als sämtliche realen Tatsachen.

Zu Letzteren gehört nämlich die politisch unkorrekte Weigerung unseres Klimas, trotz anderweitiger Katastrophen-Prophezeiungen seine vorhergesagte Erwärmung einfach zu verweigern. Darf das Klima das eigentlich? Immerhin gibt es einen quasi weltweiten Konsens darüber, dass der Mensch mit seinen bösen CO2-Ausscheidungen aus Industrie, Wärme- und Energieversorgung an der angeblichen Klima-Erwärmung schuld sein soll.

Wo kommen wir denn hin, wenn hier jeder macht, was er will? Das gilt auch für den statistischen Mittelwert des Wetters, das Klima. Doch keine Sorge, die Drahtzieher und Vorkämpfer für den unerschütterlichen Glauben an einen menschengemachten „Klimawandel“ werden schließlich weder durch Logik noch durch die Realität in ihrem blinden und fanatischen Extremismus behindert.

Weil die CO2-Sekte nämlich straff hierarchisch organisiert ist und Abweichler von der „einzig wahren Lehre“ der unendlichen Klimasensitivität des für das Pflanzenwachstum elementaren Spurengases systematisch und grundsätzlich als Leugner verleumdet werden, existiert offiziell keinerlei ernstzunehmende Gegentheorie zum angeblich anthropogenen Klimawandel.

Ganz anders beispielsweise in Polen. Dort gibt es noch viel Arbeit für die Klima-Propheten, weil unter den Bürgern der politisch korrekte und das Klima rettende Glaube an die Bösartigkeit des CO2 bislang nur wenig verbreitet ist. Und ausgerechnet in Warschau findet ab der kommenden Woche die 19. Weltklimakonferenz statt. Um nun auch derlei penetrante Ignoranten auf Linie mit den mehrheitlich linksgrünen Deutschen zu trimmen, plant die EU-Diktatur daher, zu Beginn des kommenden Jahres noch schärfere Klima-Ziele bis zum Jahr 2030 zu präsentieren.

Noch schärfere Ziele, wo doch die Erderwärmung nachweislich gar nicht stattfindet? Ja, denn die wirkliche Realität spielt wie bereits erläutert keinerlei Rolle in klimakorrupten Kreisen. Dort dreht sich alles allein um rechnergestützte Prognosen und willkürlich eingeführte Mengengrenzen des sogenannten „CO2-Ausstoßes“. Nur rund 44 Gigatonnen des bösen Kohlendioxids soll unser Klima derzeit angeblich noch vertragen können, damit die – nicht existente – Durchschnittstemperatur der Erde langfristig nur um maximal zwei Grad steigt.

Es mutet nur noch wie ein äußerst schlechter Traum an, wenn der kritische Bürger alljährlich zu immer denselben Zeitpunkten und auch zusätzlich bei jeder weiteren, sich bietenden Gelegenheit die unglaubliche Verdummungspropaganda der Klima-Lügner ertragen und dabei zusehen muss, wie die Bevölkerung systematisch belogen und mit hinterhältigsten Betrügereien erpresst und bestohlen wird, um die Welt vor dem angeblichen baldigen Klima-Tod zu bewahren.

Die Klima-Lüge gehört unübersehbar zu den größten Verbrechen aller Zeiten, welche jemals von der die Welt heimlich beherrschenden kriminellen „Elite“ zur Versklavung der Menschheit erfunden wurde. Die naive Obrigkeitshörigkeit der meisten westlichen Bevölkerungen hat den Weg für einen modernen Ablasshandel geebnet, gegen welchen jedwedes tyrannische Verfahren des Originals aus dem Mittelalter nur noch blass erscheint.

Helfen Sie daher mit, den Klimawandel aufzudecken und öffentlich als das anzuprangern, was er ist: Ein verbrecherisches Instrument gegen die Menschen dieser Erde.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Forschung nach den Ursachen der Wahlmüdigkeit? Bürger haben schlicht die Nase vo... Die sozialistische Einheitspartei Deutschlands möchte etwas gegen die Wahlmüdigkeit der Bürger unter...
EU-Diktatur will Bürgern den Wasserhahn zudrehen Sie kennen kein Pardon auf ihrem Weg in die EUdSSR, die Brüsseler Eurokraten. Erst wenn der lockere ...
Einmal scharfe Russland-Sanktionen, bitte! – Der 100 Milliarden Euro EU-Kn... Wenn es einen Nobelpreis für den größten nationalen Volksschädling gäbe, Angela Merkel hätte ihn sic...
Russland droht NATO mit Militärschlag gegen Raketenabwehrschild Die deutlichen Worte von russischer Seite dürften die Konferenzteilnehmer wachgerüttelt haben. Russl...

Ein Kommentar

  1. Man setze nur die eigene Logik ein :
    Die Menscheit hat fast den gesamten Waldbestand abgeholzt den es Weltweit gab.
    Nun sind auch die Naturreservate in Rumänien davon betroffen wo es auch schon stellenweise ratzekahl ist.
    In China wird gepüstert bis Menschen die dort leben die Hand nicht mehr vor Augen sehen.
    Bei Protest droht Gefängnis.
    Was immer diese Klimaverbrecher an Gesetze installieren wollen ist nur noch als Ablasshandel zu bezeichnen und dient nicht der Umwelt.
    Gerne werde ich diesen Artikel Weiter verbreiten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*