Mehrwertsteuer als billiges Mittel für höhere Steuereinnahmen

Lupo / pixelio.de

Zitat von diepresse.com:

Seit Ausbruch der Finanzkrise Ende 2008 machen die meisten europäischen Regierungen ihren Bürgern das Leben durch Erhöhungen der Mehrwertsteuern wesentlich teurer.

[…]

16 der 27 Mitgliedstaaten haben seit 2008 ihre Mehrwertsteuersätze erhöht.

Das ist die Folge von Haushaltssanierungen, die sich mehr auf die Erhöhung von Steuern und Abgaben als auf die Senkungen von Ausgaben stützen. […] Die Erhöhung von Verbrauchssteuern (deren wichtigste die Mehrwertsteuer ist) macht 0,4 Prozent der europäischen Wirtschaftsleistung aus.

[…]

Besonders hart trifft dieser indirekte Belastungseffekt der Mehrwertsteuer die Armen in den ohnehin gebeutelten Krisenländern.

Kommentar von crash-news.com:

Was tun Regierungen, wenn die Kasse nicht mehr so laut klingelt wie gewohnt? Sie erhöhen die Steuern. Ein seit Jahrhunderten bewährtes Mittel, was stets zu Lasten der Bürger geht und die Staatsgewalt davor schützt, an sich selbst sparen und den eigenen Prunk und Protz senken zu müssen. Auch in Zeiten der Eurokrise wird den Menschen immer tiefer in die Taschen gegriffen.

Die Mehrwertsteuer in den Pleiteländern Griechenland, Portugal und Irland beträgt bereits 23%. Seit dem Jahr 2000 haben fast sämtliche EU-Staaten ihre Mehrwertsteuer angehoben. Lediglich die Slowakei hat sie im selben Zeitraum von 23 auf 20% gesenkt und gleichzeitig auch noch die Einkommenssteuer von 42 auf 19% mehr als halbiert. Das ist einmalig in der gierigen EU-Diktatur, wo ansonsten die Steuerschraube unter dem Strich immer nur weiter angezogen wird.

Falls es – im unwahrscheinlichsten Fall – den Euro auch im nächsten Jahr noch geben sollte, dürfte dann die BRD ebenfalls wieder die Mehrwertsteuer anheben. Wie soll schließlich ansonsten die alternativlose Rettung weiterhin finanziert werden? Der hochverräterische Betrug am Volk nur wegen des Euro ist noch nicht zu Ende.

Mit welchen betrügerischen Manipulationsmethoden wir seitens der politischen Drahtzieher getäuscht werden, zeigt in diesem Zusammenhang das angebliche Wirtschaftswachstum, welches schon zu 0,4% allein durch die Erhöhung von Steuern zustande kommt. Es ist ein Skandal. Derlei Machenschaften zerstören die Wirtschaft, anstatt diese gerade in Krisenzeiten zu stärken. Doch wie üblich geht es den Machthabern immer nur darum, ihre Position zu zementieren und die Lösungen der zahlreichen Probleme auf später zu verschieben.

Für die gute Stimmung in der Bevölkerung sind Mehrwertsteuererhöhungen nicht wirklich förderlich, daher werden sie meist nur kurz nach den Wahlen umgesetzt. Je härter allerdings die herrschende Diktatur, desto weniger stört sich die sogenannte „Elite“ an solchen Regeln. Es wird einfach gemacht und fertig. Die Welt ist definitiv auf dem Weg dorthin.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on VKEmail this to someonePrint this page

Ein Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*