Trotz Lohnerhöhungen: Den Bürgern bleibt kein Plus

Dieter Schütz / pixelio.de

Zitat von www.faz.net:

Die Inflation hat 2011 mehr als zwei Drittel der Lohnzuwächse deutscher Arbeitnehmer aufgezehrt. Die Bruttomonatslöhne von Vollzeitbeschäftigten legten real um 1,0 Prozent zu, teilte das Statistische Bundesamt am Montag mit.

[…]

Höhere Kaufkraftgewinne wurden durch steigende Verbraucherpreise verhinderten: Sie zogen wegen teurer Energie mit 2,3 Prozent mehr als doppelt so stark an wie 2010. Dadurch blieb von dem Lohnplus von 3,3 Prozent nur ein realer Zuwachs von einem Prozent übrig.

Kommentar von crash-news.com:

Wenn schon die offizielle Inflationsrate die Lohnerhöhungen fast auffrisst, bleibt in der Realität Dank der wahren Inflation nur ein dickes Minus unter dem Strich übrig. Die Bürger wissen das dadurch zwar nicht offiziell, aber sie spüren es dennoch ganz deutlich.

Viele Arbeitnehmer haben außerdem in 2011 oder schon länger überhaupt keine Lohnsteigerung mehr erhalten, während die Inflation jedoch seit Jahren unerbittlich an ihrem Einkommen nagt.

Selbst scheinbar großzügige Erhöhungen helfen jedoch nicht weiter. Obwohl die genannten Tarifabschlüsse Anfang 2012 zwischen 3,5 und vier Prozent liegen, sinkt das Einkommen der Tarifbeschäftigten trotzdem signifikant, weil alle Beteiligten lediglich die offizielle Inflationsrate berücksichtigen.

Das ist auch der Grund, warum diese behördliche Inflationszahl derart bedeutsamen Charakter besitzt und die Regierung alles nötige veranlasst, damit der publizierte Wert möglichst gering ausfällt.

Je höher die Inflationsrate angegeben wird, desto höher fallen in sämtlichen Branchen die Lohnforderungen aus und desto schneller dreht sich schlussendlich die gefährliche Inflationsspirale. Je niedriger sie dagegen gehalten wird, desto länger bleibt das System noch am Leben.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Sozialistisches Frankreich: 75% Steuer auf hohe Einkommen gefordert Ist es der Neid eines geringverdienenden Politikers, welcher Francois Hollande zu solch krassen Ford...
Inflation nur für die “Armen”? Warum am Ende jeder davon betroffen i... Wer gut verdient, den stört die Inflation praktisch nicht, da sich diese zumindest in den letzten Ja...
Ein Volk mit Blindheit geschlagen: Deutschland im Kaufrausch wie seit 13 Jahren ... Welch enormen Einfluss Erdöl auf die Wirtschaft hat, ist bekannt. Dass jedoch das schwarze Gold auch...
Traum oder Alptraum? Politik hofiert weiterhin grenzenlose Massenzuwanderung Vergangene Woche nahmen die Homosexuellen das Berliner Konrad-Adenauer-Haus der CDU in Beschlag, die...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*