Schule ohne Drangsalierung? Homeschooling unerwünscht

Video von www.youtube.com:

Kommentar von crash-news.com:

Manche kennen sie vielleicht aus den Medien: Die Homeschooling-Familie Dudek. Obwohl die Eltern nun schon seit zwölf Jahren ihre acht Kinder zu Hause unterrichten, und dies mit nachweislich großem Erfolg, lassen nach wie vor weder die meisten Medien ein gutes Haar an der Familie noch werden sie von den Behörden in Ruhe gelassen.

Weil sich der Betrachter durch die in solchen Fällen übliche, äußerst einseitige und tendenziell diffamierende Berichterstattung der Medien nie ein authentisches und vor allem ehrliches Bild von den wahren Hintergründen machen kann, war Familie Dudek dankbar, als sich durch einen Filmemacher die Chance bot, sich endlich einmal in einer wertungsfreien und unvoreingenommenen Dokumentation mit den wahren Ambitionen zeigen zu können.

Jürgen Dudek nennt unter anderem einen wichtigen Punkt, um den es in der Kindererziehung vorrangig geht: Jedes Kind hat eine oder mehrere Begabungen, die jeweils individuell entdeckt und anschließend gefördert werden müssen.

In unserem staatlichen Schulsystem jedoch ist dies so gut wie unmöglich, ja sogar quasi unerwünscht. Unser System wünscht keine Individualisten, sondern gleichdenkende und gleichgeschaltete Individuen. Schon der Begriff “Gleichschaltung” weist genau in jene Richtung, aus welcher unsere gesetzliche Schulpflicht entstammt: Es ist ein Gesetz der Nationalsozialisten und besitzt auch heute noch uneingeschränkte Gültigkeit. Bemerkenswert.

Ob Jürgen Dudek damit Recht behält, dass der staatliche Schulzwang genauso fallen könnte wie inzwischen der Zwang zum Militärdienst – laut Aussage Dietrich Bonhoeffers wird den Deutschen auf diese Weise gleich zweimal das Rückgrat gebrochen – ist eine spannende Frage. Im Sinne der etablierten Machtelite und des Systemerhalts wäre es sicherlich nicht, wenn die kommenden Generationen wieder mehr Rückgrat besäßen.

Diejenigen Statisten in den Behörden, welche der Familie Dudek seit Jahren das Leben bewusst und aus reiner Willkür schwer machen, sind in der Tat rückgratlos, denn sonst hätten sie längst die sehr wohl vorhandenen gesetzlichen Freiräume zu Gunsten der Dudeks anwenden können. Ob am Ende doch noch einer aufsteht und für die Familie Partei ergreift? Schwer zu glauben in diesem Land, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Fundamentale Gegner: Sozis gegen Christen Der Abgeordnete der schweizerischen Sozialdemokratischen Partei, Philipp Hadorn, hat in den Augen se...
Trump-Crash? Möchtegern-Weltbeherrscher George Soros nach Verlust rachsüchtig Die letzten zwei Monate an Presseberichten und Politikerstimmen haben sehr eindrücklich gezeigt: Kei...
Demokratie oder Täuschung? Regierung will Volksabstimmungen zulassen Die hohen Herrschaften von Volksvertreter beraten angeblich über die Durchführung von Plebisziten. E...
Sachsens Landesregierung wollte soziale Netzwerke und Blogs überwachen Ist es nicht vorbildlich, wie sich die sächsische Landesregierung für ihre Bürger einsetzt, indem si...

Ein Kommentar

  1. Respekt! Ich bewundere diese Familie

    Ein Musterbeispiel Ob die Geschichte Dudek bereits einen Stein in`s rollen gebracht haben? Zumindest bewegt Ihre Geschichte immer wieder in den “alternativen” und christlichen Medien Der Druck der auf Ihnen lastet ist sicher groß doch haben sie sich bereits seit 12 Jahren erfolgreich dagegengestemmt

    Der Familie Dudek alles Gute!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*