Soros macht Hoffnung: Untergang der EU voraus

FreeImages.com/Walter Groesel

Zitat von www.focus.de:

Die Krise in der Euro-Zone sei „ernsthafter und gefährlicher als der Zusammenbruch von 2008“, sagte der US-Milliardär […]. Wie die Zeitung „Business Line“ schreibt, hatte Soros während eines Besuchs der südindischen Stadt Hyderabad erklärt, ein Scheitern des Euro und der Untergang der Europäischen Union wäre nicht nur für „Europa katastrophal, sondern auch für das weltweite Finanzsystem“.

[…]

Die Krise in der Euro-Zone sei „ernsthafter und gefährlicher als der Zusammenbruch von 2008“ […].

Kommentar von crash-news.com:

George Soros hat natürlich einerseits Angst um sein Milliarden-Vermögen, spielt aber andererseits sicherlich auch eine manipulative Rolle in der Öffentlichkeit für ein paar Leute im Hintergrund. Das Positive an seiner Botschaft lässt jedoch hoffen, denn ein Ende der EU wäre wirklich zu schön, um wahr zu sein.

Was hinter dieser Propaganda steckt kann nur gemutmaßt werden. Wahrscheinlich soll wieder einmal der Druck auf die Politik erhöht und gleichzeitig den Märkten ein bisschen Panik gemacht werden, damit der kontrollierte Untergang etwas beschleunigt wird. Ansonsten ist Soros’ Geschwätz nämlich belanglos.

Weil sich die möglichen Auslöser eines Crashs immer mehr häufen, besteht wirklich akute Gefahr eines kurzfristigen Zusammenbruchs. Das Beispiel Ungarn zeigt, wie schnell die Lage außer Kontrolle geraten kann. Seien Sie besser auf alles vorbereitet.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach Niederlage beim NPD-Verbot: Politik will unliebsame Parteien finanziell aus... Nachdem der NPD-Verbotsversuch der Bundesregierung erneut scheiterte und den sogenannten "demokratis...
Absurdes Phänomen: Unerschütterlicher Glaube an den allmächtigen Vorsorge-Staat... Wenn Sozialisten und Kommunisten zusammen regieren, kann dabei nur eine ganz besonders linke "SoKo"-...
Akute Crash-Angst: “Systemrelevante” Bank beantragt Gläubigerschutz Das Firmen- und Beteiligungsgeflecht der portugiesischen Espírito-Santo-Gruppe ist kaum zu durchscha...
Freizeitclub Bundestag: Volksvertreter oder Schlechtwetterpolitiker? Selbst die Höhe des eigenen Gehalts zu bestimmen, zusätzlich unzählige steuerfreie Vergünstigungen z...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*