Lächerliche Propaganda der EZB: Inflation soll 2012 sinken

Dieter Schütz / pixelio.de

Zitat von www.bild.de:

Statt wie derzeit bei 3 Prozent zu liegen, werde die Teuerung bis Ende des kommenden Jahres auf 2 Prozent zurückgehen, erklärte der EZB-Chef […].

Draghi geht sogar noch weiter: „Und im Jahr 2013 und danach wird sie unter zwei Prozent bleiben.”

Kommentar von crash-news.com:

Die Lügen über die Inflation werden allmählich inflationär. Vielleicht ist es auch nur ein Verbaltrick, den EZB-Chef Draghi hier anwendet, wenn er von “unter 2% Inflation” spricht, denn monatlich könnte sie tatsächlich noch unter 2% liegen Ende 2012. Auf’s Jahr betrachtet ist das jedoch völliger Unsinn.

Ob es wirklich ein Verbaltrick ist oder doch nur Wortklauberei? Naja, vielleicht ist es einfach nur eine panische Notlüge, aber tatsächlich wurde mit keinem Wort erwähnt, über welchen Zeitraum diese Inflationsaussagen getroffen wurden.

Dreist sind jedenfalls die offensichtlichen Lügen, woher die derzeitige hohe Inflation angeblich rühren soll: Vom gestiegenen Ölpreis und den erhöhten Rohstoffkosten. Wer auch nur ein bisschen Ahnung von der Geldschöpfung hat, durchschaut diesen Schwindel.

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on VKEmail this to someonePrint this page

Das könnte Sie auch interessieren:

Kleine Kinder und Betrunkene sagen die Wahrheit: Juncker und die Außerirdischen Autofahren unter Alkoholeinfluss ist gefährlich für alle Beteiligten und zu recht im Fokus der Verke...
Eurozone: Vom Haushaltsloch zum Aufstand? Der offiziell Schuldige ist schon gefunden: An den in Spanien drohenden Steuererhöhungen wird natürl...
Panische Flucht nach vorn: CDU-Wahlkampf-“Experte” empfiehlt Koaliti... Politik ist eben Politik, das zeigt einmal mehr die Empfehlung des früheren CDU-Wahlkampfmanagers Pe...
Klima-Sekte in Panik: Fehlende Erwärmung zwingt zu skurrilen Lügen Es handelt sich also um ein Phänomen, dass es in den vergangenen Jahren wieder erheblich intensivere...

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*