Konjunkturenaussichten auf einmal besser

Dieter Schütz / pixelio.de

Zitat von www.focus.de:

„Bei den Konjunkturerwartungen scheint die Bodenbildung erreicht worden zu sein“, erklärte ZEW-Präsident Wolfgang Franz.

[…]

Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland bleibt laut ZEW auch am Jahresende positiv, ging aber zum fünften Mal in Folge zurück. Sie sank unerwartet stark um 7,4 Punkte auf 26,8 Zähler.

Kommentar von crash-news.com:

Na also, es geht doch. Wir dachten schon, die Mitarbeiter von der Propagandaabteilung des Wirtschaftsministeriums wären schon alle im Weihnachtsurlaub und überließen die Bürger mal ausnahmsweise der Wahrheit.

Wer wohl diese „Experten“ sind? Bei den Konjunkturerwartungen scheint ihnen zufolge der Boden erreicht, aber in Sachen Lügen und Propaganda kann von Bodenbildung wirklich noch keine Rede sein. Im Gegenteil, dort oben muss immer wilder und verrückter gelogen werden.

Vielleicht verwechseln die „Experten“ diesen angeblichen Aufschwung aber auch nur mit dem letzten Aufbäumen der Wirtschaft und der in Wahrheit stattfindenden Flucht in Sachwerte? Denn das zeichnet sich tatsächlich allmählich immer mehr ab.

Jedenfalls kommt alles, was nach unten zeigt, für diese angeblichen „Experten“ stets völlig „unerwartet“. Ob sie wohl genauso überrascht sein werden, wenn sie bald keiner mehr braucht?

Neue Artikel kostenlos per E-Mail erhalten:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on VKEmail this to someonePrint this page

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*